Bundesheer übernimmt 40 Allradfahrzeuge

Wien (BMLV) - Am Freitag, den 28. März 2003, 11.00 Uhr, übernimmt das Bundesheer neue Transporter in der Georg Pappas Automobil AG, Mercedes-Benz-Landesvertretung für Nutzfahrzeuge, IZ-NÖ-Süd Strasse 4, 2355 Wr. Neudorf.****

Bundesheerfahrzeuge weisen am Ende ihrer Lebensdauer eine Laufleistung von rund 200.000 Kilometer auf, bevor sie von neuen Modellen abgelöst werden.

So eine Ablöse erfolgt jetzt in Form von 40 Stück vom Typ Mercedes Sprinter. Dabei handelt es sich um das zweite Kontingent eines auf fünf Jahre abgeschlossenen Rahmenvertrages. Im Dezember letzten Jahres wurden bereits 23 Kombi und zwei Kastenwagen übernommen. Die Fahrzeuge werden von sparsamen Common Rail Diesel-Motoren angetrieben und verfügen über Allradantrieb, dessen Technik aus Österreich stammt. Zum Einsatz sollen sie bei der Truppe gelangen und da vor allem beim Assistenzeinsatz an der Grenze.

Übergeben werden sie von Herrn Mag. Georges König, Vorstandsmitglied der Georg Pappas Automobil AG an Generalmajor DI Dr. Kurt Mörz (Direktor Rüstungsstab) und Brigadier Willibald Polesznig (Abteilung Fahrzeuge, Gerät und persönliche Ausrüstung).

Alle Medienvertreter sind dazu recht herzlich eingeladen.

27. März 2003 Dr. Raberger (Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Bundesministerium für Landesverteidigung
Militärische Öffentlichkeitsarbeit - milÖA
Tel: +43 1 5200-0
miloea@bmlv.gv.at
http://www.bundesheer.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLA0001