Ungarn - noch 401 Tage bis zur EU!

Geheimtip der Woche: "Zu Gast in Ungarn"

Wien (OTS) - Kennen Sie den Unterschied zwischen einem Csikós und einem Gulyás? Oder zwischen einem Gulyás und einem Pörkölt? Also, Csikós sind Pferdehirten, die ranghöchsten Hirten der Puszta, geschickte Reiter, die bis heute mit ihren atemberaubenden Ritten ohne Sattel durch die Tiefebene preschen. Der Gulyás hingegen ist der Rinderhirte, im Rang an zweiter Stelle der Hirtenhierarchie, der mit seinen riesigen Herden von Graurindern über die endlosen Ebenen zieht.

Das Gulyás wiederum ist ein scharfes, würziges Kesselgericht der gleichnamigen Hirten, eine Art Eintopf, vergleichbar mit der bei uns bekannten Gulaschsuppe, während Pörkölt jenes Gericht ist, das bei uns hinlänglich als Gulasch bekannt ist.

Nachlesen kann dies und viele andere interessante Dinge über Ungarn in einem etwas anderen Reiseführer, dem im WellPress Verlag herausgegebenen Buch "Zu Gast in Ungarn", das von namhaften Autoren und Ungarnexperten geschrieben wurde (ISBN: 963 86137 85). Einer der Mitautoren war etwa György Esterházy, Präsident des österreichisch-ungarischen Freundeskreises.

"Zu Gast in Ungarn" führt auf launige und überaus informative Art durch ein faszinierendes Land, in dem Gastfreundschaft noch eine Frage der Ehre und selbst dort noch unverfälscht herzlich ist, wo der Tourismus blüht. Ein Land mit abwechslungsreichen Natur- und Kulturlandschaften und großartigen Städten, allen voran die Metropole Budapest, die zurecht aufgrund ihres einzigartigen Panoramas "Perle der Donau" genannt wird. Ein Land mit reicher Geschichte, einzigartigen historischen Stätten, weit über 700 Burgen und Schlössern, internationalen Festivals, lebendigem Brauchtum, Flußtälern und Seen in großer Zahl, über 1000 Thermal- und Heilquellen, von denen etwa ein Drittel für Kur und Wellness erschlossen ist, sowie einer ebenso herzhaften wie raffinierten Küche, durch die sich das "rote Gold" Paprika im wahrsten Sinne wie ein roter Faden zieht, und hervorragende Weine, die keinen internationalen Vergleich scheuen müssen.

Zu Gast sein in Ungarn heißt auch individuelle Urlaubsmöglichkeiten nach Maß vorzufinden, unbegrenztes Freizeitvergnügen, ganz gleich ob Kultur-, Natur-, Aktiv-, Erholungs-oder Gesundheitsurlaub. Organisierte Busrundreisen führen zu den schönsten Plätzen des Landes, individuell zusammengestellte Routen für Autofahrer, Radler und Wanderer führen quer durchs Land, ein ausgezeichnetes Unterkunftsangebot vom gepflegten Bauernhof, über die familiäre Privatpension bis hin zum 5*-Top-Hotel erwarten den Gast, modernste Kur- und Wellnesseinrichtungen, immer mehr auch in historischen Schlössern sorgen für Wohlbefinden. Zahllose Gestüte und Reiterhöfe ermöglichen unbeschwerten Urlaub für Pferd und Reiter, Seen und Flüsse mit Trinkwasserqualität bieten ideale Voraussetzung für Badespaß, Wassersport und Angelfreuden, Feste und Festivals ohne Zahl sorgen für Unterhaltung und kulturelle Hochgenüsse.

Urlaub in Ungarn, das ist Urlaub bei Freunden, Urlaub für jeden Geschmack und auch für jede Geldbörse, denn der EURO ist in Ungarn noch immer fast das Doppelte wert - mit 100 Euro erhält man Waren und Leistung im Wert von circa 179 Euro.

Rückfragen & Kontakt:

Ungarisches Tourismusamt
A-1010 Wien
Opernring 5
Tel.: 01/585 20 12-13
Fax: 01/585 20 12-15
ungarn@ungarn-tourismus.at
Internet: http://www.hungarytourism.hu

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | HUN0001