Neuer Vorstand und Präsidentin gewählt

Vorrangige Ziele für die nächsten Jahre: Diskussion des Berufsbildes, Imagekorrektur und Ausbildung

Wien (OTS) - Anlässlich der Generalversammlung des Public
Relations Verbandes Austria (PRVA) fand die Neuwahl des Vorstandes statt. Zur neuen Präsidentin wurde Gabriele Faber-Wiener, Pressesprecherin und Kommunikationsleiterin von Ärzte ohne Grenzen Österreich gewählt.

Die beiden Vizepräsidenten des neugewählten Vorstandes sind Dr. Christoph Bruckner, Geschäftsführer der Agentur FCB Events & PR und Mag. Gerald Schulze, Kommunikationsleiter der Verbundgesellschaft. Christoph Bruckner wird sich verstärkt um die Anliegen der Agenturen im PRVA annehmen, während Gerald Schulze die Betreuung der PR-Netzwerke in den Bundesländern außerhalb Wiens zu intensivieren versucht.

Im Vorstand verblieben sind Markus B. Pirchner, Geschäftsführer der Agentur future-bytes, als Generalsekretär und Dr. Wolfgang Fingernagel, Leiter der Abteilung Öffentlichkeitsarbeit im Bundesministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur als Schriftführer.

Neue Mitglieder sind Mag. Hanni Grassauer von Trimedia Communications als Finanzreferentin, Peter Gumpinger, Leiter der Öffentlichkeitsarbeit, Österreichische Kontrollbank, der sich verstärkt auf die Veranstaltungen des PRVA konzentrieren wird und Mag. Jutta Straßmayr, selbständige PR-Beraterin und langjährige Mitarbeiterin von mobilkom austria, die die Betreuung der Mitglieder übernehmen wird.

Der neu gewählte Vorstand hat sich neben der Fortsetzung des erfolgreichen und aktiven Weges des PRVA in Österreich drei Schwerpunkte gesetzt:

Standortbestimmung und Berufsbilddiskussion der PR in Österreich

Angesichts der vielen neuen Disziplinen im Kommunikationsbereich, die im Laufe der vergangenen Jahre auf den Markt gedrängt sind, sieht der neue Vorstand des PRVA eine intensive Auseinandersetzung rund um das Berufsbild des PR-Treibenden als notwendig. Diese Diskussion hat in den vergangenen Jahren bereits begonnen und wurde beim letzten PR-Tag Anfang März 2003 in Form von zahlreichen Workshops intensiviert. Dieser Prozess soll fortgeführt und weiter verstärkt werden.

Mehr PR für PR

In Fortsetzung der Politik früherer Vorstände wird auch der neu gewählte PRVA-Vorstand intensiv am Image der PR in der Öffentlichkeit arbeiten. Dieses Bild unterscheidet sich in weiten Teilen der Öffentlichkeit noch immer stark von der Realität. Hier will der neue Vorstand einerseits den Dialog mit Journalisten und anderen relevanten Dialoggruppen intensivieren, andererseits die Vielfalt und Hintergründe, aber auch Wert und Nutzen der PR-Arbeit aufzeigen und verdeutlichen. Ein Signal in diese Richtung ist sicherlich die Bestellung einer Präsidentin, die aus dem Non-Profit-Bereich kommt, wo der Stellenwert der Öffentlichkeitsarbeit bereits jetzt sehr hoch ist. "Nicht umsonst heißt eine der Definitionen von PR "Tue Gutes und rede darüber", so die neue Präsidentin. "Das darüber Reden gelingt uns zwar für unsere Kunden und unsere Anliegen meist sehr gut, doch weniger für das Bild unserer Arbeit in der Öffentlichkeit. Hinzu kommt die Schwierigkeit, die Erfolge von PR-Arbeit in Zahlen zu messen und zu evaluieren. Gerade hier kann zum Beispiel der Non-Profit-Sektor vieles beitragen, um dieses Bild zu korrigieren."

Ausbildung im Kommunikationsbereich

Österreich liegt bei der Ausbildung im Kommunikationsbereich im internationalen Spitzenfeld. Eines der vorrangigen Ziele des neuen Vorstandes ist es, diese Position zu halten und nach Möglichkeit sogar noch zu verbessern. Dies betrifft verschiedenste Ausbildungswege, vor allem jedoch den "Rolls Royce" aller Lehrgänge, den postgradualen Universitätslehrgang für Öffentlichkeitsarbeit an der Universität Wien.

"Der PRVA ist einer der aktivsten Berufsverbände in Österreich", so Faber-Wiener abschließend. "Er bietet seinen Mitgliedern eine Vielzahl von Angeboten, sei es im Bereich Weiterbildung, Networking oder Veranstaltungen, mit hochaktuellen Themen und spannenden Referenten. Hier haben unsere Vorgänger großartige Arbeit geleistet. Wir werden uns bemühen, diesen erfolgreichen Weg weiterzuführen."

Fotos zum Download stehe auf der PRVA-Homepage bereit:
http://www.prva.at/aktuell/aktuell.html

Rückfragen & Kontakt:

Gabriele Faber-Wiener
Präsidentin des PRVA
Tel.: 0664-44 111 28,
PRVA-Büro:
Fr. Susanne Tausend, Fr. Anna Kogler:
Tel.: 01-715 15 40

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PRV0001