FORMAT: Zweite steirische Fluglinie namens "Fairline" nimmt im Sommer den Flugbetrieb auf

Angeflogen werden zwei bis drei deutsche Städte und touristische Ziele im Süden.

Wien (OTS) - Nachdem erst diese Woche die steirische Airline "Styrian Spirit" an den Start gegangen ist, nimmt im Sommer bereits die nächste, steirische Fluglinie, die Failine Luftfahrt GmbH, ihren Flugbetrieb auf. Dies berichtet das Nachrichtenmagazin FORMAT in seiner am Freitag erscheinenden Ausgabe.

Laut FORMAT wird der neue Carrier ab dem Sommer 2003 mit zwei Fliegern unter anderem zwei bis drei deutsche Städte und touristische Ziele (etwa Paris, Mailand oder Rom) anfliegen. Geschäftsführer und Gründer der neuen Gesellschaft ist Georg Pommer. Der 47-jährige Steirer hat schon die Styrian Spirit konzipiert, wurde allerdings gegen den ehemaligen Lauda-Air-Vorstand Otmar Lenz ersetzt. Nun hat er kurzerhand seine eigene Airline gegründet. "Daß ich den Job kann, habe ich bewiesen. Jetzt nehme ich halt auch das unternehmerische Risiko in die Hand", sagt Pommer gegenüber FORMAT.

Wie FORMAT weiter berichtet, hat Pommer seine Financiers schon gefunden: Sieben steirische Privatinvestoren steuern eine Kapital von rund 3,5 Millionen Euro bei. Pommer: "Wir werden keine Billig-Airline sein, aber dennoch günstiger als die Konkurrenz."

Rückfragen & Kontakt:

FORMAT-Wirtschaft
David Hell
Tel.: 217 55-4147

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FMT0002