Volksschule und Hort in Maria Enzersdorf eröffnet

Generalsanierung um 5 Millionen Euro

St. Pölten (NLK) - Die Volksschule Maria Enzersdorf-Südstadt
wurde generalsaniert und heute von Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll neu eröffnet. Landeshauptmann Pröll meinte, die Schulen seien die "Zukunftswerkstätten des Landes". Aufgabe sei es, neben Wissen auch Grundsätze und Werte mitzugeben. Pröll: "Die Schule muss auf das Leben vorbereiten und die Kinder in ihrer Entwicklung unterstützen."

In drei Bauabschnitten wurden um knapp 5 Millionen Euro vier Klassentrakte und eine Doppelturnhalle errichtet. Vor der Renovierung war die Schule ein typischer "Südstadtbau" in Stahlbetonfertig-Bauweise mit großen Fenstern. Die fehlende Wärmedämmung führte zu hohen Energieverlusten. Das Land gewährte für die Sanierung aus dem Schul- und Kindergartenfonds eine Beihilfe von rund 774.000 Euro.

Rückfragen & Kontakt:

Niederösterreichische Landesregierung
Pressestelle
Tel.: 02742/9005-12172

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK0011