Strom in Kärnten ab 1. April teurer - Rohr kritisiert Haider

Strompreiserhöhung "politisches Debakel" für den Landeshauptmann

Klagenfurt (SP-KTN) - Umweltlandesrat Reinhart Rohr hat heute die angekündigte Strompreiserhöhung in Kärnten scharf kritisiert. Rohr machte dafür Jörg Haider mitverantwortlich, weil dieser bei der Landeshauptleute-Konferenz "nichts zustande gebracht hat". "Gemeinsam hätten die Landeshauptleute die Preiserhöhung verhindern können", so der Umweltreferent.

Die Strompreiserhöhung sei überdies ein "politisches Debakel" für Haider, nachdem dieser immer wieder verlautbart habe, der Strom in Kärnten würde billiger werden. Jeder Kärntner Stromkunde werde sich jetzt zu Recht vom Landeshauptmann "gepflanzt" fühlen, sagte Rohr. (Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Kärnten
Mario Wilplinger
Pressereferent
Tel.: 0463- 577 88 76
E-Mail: mario.wilplinger@spoe.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | DS90001