JVP14 setzt behindertengerechten Penzinger Steg durch

U4-Station Braunschweiggasse ab heute auch von Penzing aus behindertengerecht erreichbar

Wien (27. März 2003) - "Endlich ist auch Penzing von der U-Bahnstation Braunschweiggasse für Behinderte erreichbar", freut sich Manuela König, Obfrau der Jungen ÖVP Penzing, über die heutige Eröffnung des Penzinger Stegs bei der U4-Station Braunschweiggasse. ****

Ursprünglich war geplant gewesen, beim Einbau von Aufzügen in die U-Bahn-Station Braunschweiggasse einen behindertengerechten Zugang in den 13. Bezirk zu schaffen, den Zugang zum 14. Bezirk aber nicht behindertengerecht zu gestalten. Daraufhin hatte JVP-BezR Markus Kroiher in der Bezirksvertretung beantragt, dass auch der 14. Bezirk einen entsprechenden Zugang erhalten sollte - was schließlich auch passierte.

"Ohne unseren damaligen Antrag könnten sich die Bewohner des 13. Bezirks über die neuen Aufzüge der U4-Station Braunschweiggasse freuen - für behinderte Bewohner des 14. Bezirks hätte es aber keinen Zugang gegeben. Ein Beweis dafür, dass auch wir Jugendliche in der Bezirkspolitik etwas erreichen können, dass es sich einfach lohnt, auch im Bezirk aktiv zu sein", so König abschließend. (Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Junge ÖVP Penzing
www.jvp14.at
Gerhard W. Loub, Pressereferent
Tel.: 069919711144
e-mail: gerhard.loub@jvp14.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NVW0001