Gesuchter Betrüger nach Österreich ausgeliefert

Zielfahnder des Bundeskriminalamtes und die Gendarmerie Steiermark feiern weiteren Erfolg

Wien (OTS) - Der am am 5. März 2003 in Miami/Florida festgenommene österreichische Betrüger Andreas T. wurde heute von US Jusitzbeamten nach Österreich ausgeliefert.

Der wegen schwerem gewerbsmäßigen Betrug gesuchte 31 jährige Andreas T., der schon mehrfach einschlägig vorbestraft ist, ist dringend verdächtig, zahlreiche Personen um ca. EUR 1.000.000,-- geschädigt zu haben.

T. wurde von den österreichischen Justizbehörden wegen schweren Betruges bereits rechtskräftig zu einer 7-jährigen Freiheitsstrafe verurteilt (Haftende April 2002). Während seiner Haft bereitete er weitere Betrugshandlungen vor. Am 15. Februar 2003 hätte T. eine weitere Freiheitsstrafe von 20 Monaten antreten sollen.

Da sich Andreas T. der Haft durch Flucht entzog setzten sich die Zielfahnder des Bundekriminalamtes auf seine Spur. Gemeinsam mit den Kollegen des Landesgendarmeriekommandos für Steiermark konnten wichtige Hinweise auf den Aufenthaltsort des Flüchtigen ermittelt werden.

Die Observation einer Kontaktperson führte schließlich zur Festnahme des Gesuchten in Florida.

Andreas T. wurde am Flughafen Wien Schwechat aufgrund des internationalen Haftbefehles vom Bundeskriminalamt festgenommen und in die Justizanstalt Josefstadt überstellt.

Rückfragen & Kontakt:

Oberst Alois Eberhardt
Landesgendarmeriekommando Steiermark
Kriminalabteilung
Tel.: 0316 259-3000

Obstlt. Helmut Reinmüller
Bundeskriminalamt - Zielfahndung
Tel.: 01-24836-85240
Mobil: 0664-1427734

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NIN0001