Bezirksmuseum 19 zeigt Gemälde von Franz Giessel

Freitag: Eröffnung der Ausstellung durch BV Tiller

Wien (OTS) - Der Bezirksvorsteher des 19. Bezirkes, Adolf Tiller, eröffnet am Freitag, 28. März, um 19.30 Uhr, im Bezirksmuseum Döbling in Wien 19., Döblinger Hauptstraße 96 (Villa Wertheimstein), eine Ausstellung mit Gemälden des Künstlers Franz Giessel (1902 - 1982). Gezeigt werden Bilder aus der Zeit ab 1945, zumeist gegenständliche Ölmalereien (in Spachteltechnik) mit liebevoll gestalteten Motiven aus Döbling sowie Landschaften, Stillleben und Porträts. Gleichfalls sehr interessant sind die späten, zur Abstraktion neigenden Werke und Arbeiten mit dem Rötel- oder Kohlestift. Die Schau ist von Samstag, 29. März, bis Mittwoch, 2. April, jeweils zwischen 16 und 19 Uhr geöffnet. Der Eintritt ist frei.

Bei der Vernissage berichten Arch. Dipl.-Ing. Manfred Nehrer (Künstlerhaus) und Dr. Waltraud Schwarzhappel den Gästen über die großen künstlerischen Leistungen des Malers.

Franz Giessel (geboren am 1. Juli 1902 in Wien) wurde in der Jugendzeit von seinem Vater, dem akademischen Maler Wilhelm Giessel (1869 - 1938), und anderen Lehrern umfassend in der Malkunst unterwiesen. Der aufstrebende Maler machte sich zu Studienreisen nach Holland, Belgien und Frankreich auf. Ab 1933 waren seine Bilder mehrfach in der Wiener Sezession zu sehen. Im Jahre 1934 zeigte der Künstler seine Malereien bei der "Staatsausstellung" im Künstlerhaus. In den Jahren vor dem Zweiten Weltkrieg betätigte sich Franz Giessel hauptsächlich als Porträtmaler und produzierte Gemälde auf Bestellung. Nach dem Militärdienst (1940 - 1945) widmete sich Giessel wiederum der Malerei. 1946 wurde er Mitglied des Künstlerhauses, viele Ausstellungen folgten (Beteiligung an rund 40 Bilderschauen im Künstlerhaus, Präsentationen in Stockholm, Venedig, Buenos Aires, Rom, Johannesburg). Aus der Schaffensperiode nach dem Krieg liegen vor allem Döblinger Ansichten sowie Landschaften aus der Umgebung des 19. Bezirkes vor, erst im Alterswerk wagt der Maler eine Auflösung der Formen. Franz Giessel ist am 2. Juni 1982 verstorben, mit der neuen Ausstellung in der Villa Wertheimstein erinnert uns das Bezirksmuseum Döbling an einen verdienten Künstler.

Allgemeine Informationen:

o Bezirksmuseum Döbling:
http://www.wien.gv.at/ma53/museen/bm19.htm
o Wertheimsteinpark:
http://www.wien.gv.at/ma42/parks/werth.htm
(Schluss) enz

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz:
http://www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Oskar Enzfelder
Tel.: 4000/81 057
enz@m53.magwien.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0005