ARBÖ: Sperre der Westautobahn nach Fahrzeugüberschlag

3 Verletzte bei Unfall mit 2 Pkw

Wien (OTS) - Wie der ARBÖ berichtet, kam es heute Nachmittag auf der A1, Westautobahn, im Bereich zwischen dem Knoten Haid und Sattledt. Die Autobahn musste in Fahrtrichtung Salzburg für längere Zeit gesperrt werden.

Aus bisher ungeklärter Ursache kam es gegen 14:06 Uhr bei Kilometer 180 auf Höhe Allhaming zu einem Unfall mit 2 Pkw. Eines der Unfallfahrzeuge krachte in die Leitschienen und überschlug sich. Nach ersten Angaben von der Unfallstelle wurden 3 Personen noch unbekannten Grades verletzt. Um einen optimalen Abtransport der Verletzten zu gewährleisten wurde ein Rettungshubschrauber angefordert. Im Zuge der Landung des Rettungshubschraubers wurde die Autobahn im Unfallbereich in Fahrtrichtung Salzburg für den Verkehr gesperrt.

"Der Verkehr wird beim Knoten Haid auf die B122, Voralpen Bundesstraße, umgeleitet. Bei Sattledt können die Autofahrer ihre Fahrt wieder auf der Westautobahn fortsetzen. Die Dauer der Sperre lässt sich noch nicht abschätzen", so ein Sprecher des ARBÖ.

(Forts. mögl.)

Rückfragen & Kontakt:

Rückfragehinweis: ARBÖ-Informationsdienst /Thomas
Haider
Tel.: +43/1/891 21 7
id@arboe.at
http://www.arboe.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NAR0002