Anastacia - zurück im Leben

Hamburg (OTS) - Anastacia ist einer dieser Stars, mit denen man
auch befreundet sein möchte: Bodenständig, charmant und voller Lebensfreude. Dazu eine Stimme, die einen packt und fasziniert. Um so größer war die Betroffenheit, als die 29-Jährige an Brustkrebs erkrankte. In New York hat sich die Sängerin daraufhin einer Operation unterzogen, bei der eine Geschwulst aus der Brust entfernt werden musste. Frage an Peter Lewandowski, Chefredakteur der Zeitschrift Gala, wie geht es Anastacia jetzt fünf Wochen nach der Operation?

O-Ton (ors09551) Lewandowski 23sec

Es geht ihr zumindest wieder so gut, dass sie am Wochenende ihre ersten öffentlichen Auftritte - in Anführungsstrichen - absolviert hat. Und das war im Grunde sehr beeindruckend, weil sie mit diesen Auftritten auch etwas demonstrieren wollte. Nämlich ihr Signal an Frauen war, die auch an Krebs erkrankt sind, "lasst euch nicht unterkriegen, seid stark, ihr könnt den Krebs besiegen". Das war wohl ihre Message.

Elton John, der mit Anastacia gut befreundet ist, hält die Powerfrau übrigens für "das Beste seit Tina Turner". Auf Eltons Oscar-Aftershowparty haben die beiden dann auch ein spontanes Duett gegeben. Dabei wirkte Anastacia noch ein bisschen blass, aber schon wieder erstaunlich fit.

O-Ton (ors09552) Lewandowski 19sec

Ich glaube ihr Geheimnis - ich habe sie mal vor drei Jahren kennen gelernt, zu Beginn ihrer Karriere - ist tatsächlich, dieser unheimlich starke Glaube an sich selbst. Diese unheimliche Kraft, die sie verspürt. Sie hat ja als Jugendliche schon mal eine schwere Krankheit, Morbus Crohn, überstehen müssen. Da ist eine Antriebsfeder gewachsen, die sie jetzt auch stark macht.
Alle hoffen und warten nun darauf, dass Anastacia bald wieder gesund wird. Und die Chancen dafür stehen gut.

O-Ton (ors09553) Lewandowski 17sec

Nach fünf Wochen zu sagen, sie hat die Krankheit besiegt, wäre natürlich etwas vermessen. Aber was ja auch, glaube ich, bei Krebs -ich bin kein Mediziner - aber ganz wichtig ist, ist dass man mit Lebensmut und mit viel Optimismus an diese Krankheit herangeht. Weil ja auch die Psyche eine ganz endscheidende Rolle spielt.
Aktuelle Bilder sowie die ganze Story zu Anastacia finden Sie in der aktuellen Ausgabe der Zeitschrift Gala.

Querverweis: O-Töne werden über ors versandt und sind unter
http://www.presseportal.de/galerie.htx?type=ors abrufbar

ACHTUNG REDAKTIONEN:

Die Originaltöne werden per Satellit verschickt und können auf Wunsch kostenfrei per MusicTaxi überspielt werden. Wenden Sie sich dafür bitte mit dem Stichwort "ors" an unseren Partner Radio Dienst Syndication+Network GmbH+Co.KG, Kundenhotline: 089/4999 4999. Im Internet sind sie als Download (Ors0955, 48 kHz) verfügbar unter http://www.presseportal.de.

Die O-Töne sind honorarfrei zur Verwendung. Wir bitten jedoch um einen Hinweis, wie Sie den Beitrag eingesetzt haben an RadioMaster@newsaktuell.de.

ors Originaltext: Gala

Audio(s) zu dieser Meldung finden Sie im AOM/Original Audio Service, sowie im OTS Audioarchiv unter http://audio.ots.at

Rückfragen & Kontakt:

Gala Chefredaktion
Daniela Weingärtner
Tel.: 0049 (0)40/3703 - 4142

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NAA0003