ORF Niederösterreich

"Land und Leute" am Samstag, 29. März in ORF 2

St. Pölten (OTS) - Das sind die Themen von "Land & Leute", einer Produktion aus dem ORF Landesstudio Niederösterreich, am kommenden Samstag, 29. März, in ORF 2:

* "Klimaforum 2003"
Bereits zum zweiten Mal veranstaltete die Österreichische Hagelversicherung in Zusammenarbeit mit dem Bundesministerium für Land- und Forstwirtschaft das "Klimaforum". Ziel der Veranstaltung, bei der je ein Preis an eine(n) Journalisten(in) und an Wissenschafter vergeben wird, ist es, auf die Folgen des Klimawandels hinzuweisen und Impulse in Richtung Forschung und Informationspolitik zu setzen. Ausgezeichnet wurden heuer übrigens Mark Perry von der "Kronenzeitung" sowie ein Wissenschafter-Team der Karl-Franzens-Universität Graz. "Land und Leute" berichtet von der Veranstaltung, wobei auch Experten wie EU-Landwirtschaftskommissar Dr. Franz Fischler zu Wort kommen, und beleuchtet die Folgen der Klimaveränderung auf unseren Lebensraum.

* "Im Gespräch mit ... Bundesminister Josef Pröll"
Der ehemalige Bauernbunddirektor Josef Pröll ist seit kurzem Bundesminister für Land- und Forstwirtschaft, Umwelt und Wasserwirtschaft. In "Land und Leute" erläutert er die Schwerpunkte seines Ressorts für die kommende Legislaturperiode - und warum auch für ihn als Landwirtschaftsminister der Klima- und Umweltschutz ein wichtiges Thema ist.

* "Bäuerliche Fastenspeisen"
ein Bericht von Caroline Koller aus Salzburg
Die 40tägige Fastenzeit war in früheren Jahrzehnten ein fixer Bestandteil im bäuerlichen Leben. Einfache Speisen, vor allem Verzicht auf Fleisch und üppige Mahlzeiten standen im Vordergrund. Von den bäuerlichen Fastenspeisen ist vor allem die Fastensuppe bis heute erhalten geblieben. "Land und Leute" hat darüber hinaus im Salzburgischen nachgefragt, wo noch besondere Fastenspeisen zubereitet werden - zum Beispiel beim Lungauer Bäcker Georg Hochleitner, der im Lauf der Fastenzeit über 300.000 einzigartige Lungauer Fastenbrezen zubereitet. Der Schmaranzbauer, Markus Viehauser, wiederum braut in seiner Privatbrauerei in Bad Hofgastein ein spezielles Fastenbier und dessen Bruder Rupert bekocht im Schmaranzbräu die Gäste mit einem selbst kreierten Fastenbierpfandl.

* "Klauenpfleger"
ein Bericht von Anja Degen aus Kärnten
Nicht selten sind es harmlose Klauenprobleme bei Rindern, die zu verminderter Milchleistung und Empfängnisverweigerung führen. Ein Kärntner Biobauer und erfolgreicher Rinderzüchter hat deshalb vor zwei Jahren nach entsprechender Ausbildung in Schlierbach vor internationalen Fachleuten die Prüfung zum "zertifizierten Klauenpfleger" abgelegt. Damit gehört er zu den wenigen Profis, die bei Klauenproblemen von anderen Bauern zu Rate gezogen werden können. Unterwegs ist er mit einem modernen Klauenpflegestand, in dem die Kuh hydraulisch aufgehoben und gekippt in liegender Stellung auf einem riesigen Tisch behandelt wird.

* "Ziegenbauern-Kooperation"
ein Bericht von Barbara Baldauf aus Niederösterreich
Innovativ soll er sein, der moderne Landwirt, und möglichst auch bereit, Kooperationen einzugehen. Bei den Bio-Familien Schiefer und Zeinzinger aus Hofstetten im Mostviertel ist das so: Seit Jahren arbeiten sie zusammen, Maschinen wurden gemeinsam gekauft, bei Arbeitsspitzen wie Erntearbeiten erfolgt gegenseitige Unterstützung und nach einer einjährigen Vorbereitung wurde 1996 schließlich eine Vollfusion der Betriebe vollzogen. Die Überzeugung "Gemeinsam sind wir stärker" hat mittlerweile zu mehr Freizeit und damit zu einer höheren Lebensqualität geführt. Seit dem Jahr 2000 wurden die Milchkühe reduziert und ein Milchziegenbestand aufgebaut, bei dem jetzt auch mit einem dritten Betrieb zusammengearbeitet wird.

Sendedatum: Samstag, 29. März 2003, 16.25 Uhr, ORF 2 Wiederholungen: Sonntag, 30 März 2003, 01.05 Uhr, ORF 2
Donnerstag, 3. April 2003, 12.25 Uhr, ORF 2
Freitag, 4. April 2003, 03.00 Uhr, ORF 2

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Michael Koch
ORF Landesstudio Niederösterreich
Telefon: 02742 / 2210 - 23 754

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NOA0001