28.3.: FH Salzburg - Einladung zur Pressekonferenz Internationale Beziehungen

Wien (OTS) - Hochschulausbildung ohne internationale Beziehungen
ist heute nicht mehr vorstellbar. Nicht nur für Studierende, die später im Ausland arbeiten wollen, sind Praxiserfahrungen außerhalb der Grenzen Österreichs unabdingbar. Auch für solche, die nach ihrem Studium in heimischen Betrieben beschäftigt sind, ist es unverzichtbar zu wissen, wie im Ausland gearbeitet wird.

Für die FH-Salzburg sind Partnerschaften mit ausländischen Bildungseinrichtungen deshalb von großer Bedeutung. Nun werden neuerlich Kooperationsabkommen mit namhaften Universitäten und Hochschulen in ganz Europa abgeschlossen. Es sind dies bereits Zusammenarbeitsverträge Nummer acht und neun, die in den vergangenen Jahren mit englischsprachigen Institutionen abgeschlossen wurden.

Deshalb dürfen wir zur Pressekonferenz einladen:

am Freitag, 28.3.2003
um 11.00 Uhr
in der FH-Salzburg, Schillerstraße 30
Raum 2.36 (zweiter Stock)

Ihre Gesprächspartner sind:

Emilie Madison, University of Westminster, London
Dr. Wolfgang Gmachl, Direktor Wirtschaftskammer Salzburg
Mag. Raimund Ribitsch, Geschäftsführer FH-Salzburg
Dr. Gabriele Abermann, Internationale Beziehungen FH Salzburg

Wir würden uns freuen, eine Vertreterin oder einen Vertreter Ihrer Redaktion begrüßen zu dürfen. Um formlose Anmeldung wird gebeten:

Rückfragen & Kontakt:

gerhard.rettenegger@fh-sbg.ac.at
Tel.: 0662 4665 566

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | HKS0001