IAA-Österreich: Ausschreibungsstart für die EFFIES

Budgets sind groß oder klein - der EFFIE zeigt, was zählt

Wien (OTS) - Auch in diesem Jahr vergibt das Austrian Chapter der International Advertising Association (IAA) die EFFIE Awards. Diese Auszeichnung zählt zu den weltweit anerkanntesten und begehrtesten Auszeichnungen für Werbung und Marktkommunikation. Der EFFIE wird in diesem Jahr zum 19. Mal vergeben. Mit dem EFFIE werden Werbekampagnen gekürt, deren Einsatz mit nachweisbarem Markt- und Kommunikationserfolg belohnt wurde. Im Rahmen einer Gala, die in diesem Jahr am Dienstag, dem 9. September 2003, stattfinden wird, werden die EFFIES in Gold, Silber und Bronze verliehen. Ob es auch wieder einen EFFIE in Platin geben wird, dem höchsten Preis der Effizienz, bleibt bis zum Schluss spannend.

IAA-Präsident Dkfm. Erich-Helmut Buxbaum weiß um die Beliebtheit des EFFIES nicht nur bei den Agenturen, sondern besonders bei den Auftraggebern: "Die wachsende Einsicht in die Wirkungsweisen der verschiedenen Medien für bestimmte Produkte und die immer stärker werdende Anwendung integrierter Modelle erlaubt es, die Kommunikationsmittel immer differenzierter einzusetzen. Dadurch werden unnötige Streuverluste verhindert und die Effizienz immer mehr gesteigert. Man bekommt also immer mehr für seinen Euro. Der EFFIE ist der beste Gradmesser für diese Entwicklung."

Bei der diesjährigen Verleihung werden Kampagnen der Kategorien Konsumgüter Food/Beverages, Konsumgüter Non Food, Industrie- und Investitionsgüter, Gebrauchsgüter, Dienstleistungen sowie Handel und Soziales gekürt. Zum ersten Mal wurde auch die Kategorie Business to Businnes eingeführt. Alle eingereichten Kampagnen werden in zwei Bewertungsrunden durch eine hochkarätige Jury bewertet. In der ersten Stufe entscheiden die Juroren, welche Kampagnen die Effizienzkriterien für den Aufstieg in die zweite Stufe erfüllen. Aus den ausgewählten Finalisten werden in der zweiten Stufe in einem computergestützten Bewertungsverfahren die EFFIE-Preisträger ermittelt.

Jury für die EFFIES 2003

Die diesjährigen Juroren für die EFFIES bestehen aus 18 Personen aus den Bereichen Auftraggeber, Medien und Agenturen. Den Vorsitz der Jury übernimmt IAA-Präsident Dkfm. Erich-Helmut Buxbaum:

Agenturen Mariusz Jan Demner/Demner, Merlicek & Bergmann Wolfgang Hagmann/freude - Hagmann und Zündel Mag. Christoph Klingler/Lowe/GGK Dr. Alfred Koblinger/Palla, Koblinger & Proximity Peter Lammerhuber/Mediacom Lukas Leitner/Ogilvy One Medien Walter Zinggl/ORF-Enterprise Wolfgang Zekert/Wirtschaftsblatt Dr. Heinrich Schuster/Aussenwerbung Charlotte H. Ruby/IPA-plus Österreich Gudrun Neunteufel/Ö3 Ursula Haslauer/Verlagsgruppe NEWS Kunde Dr. Josef Burger/AUA Wolfgang Trimmel/Wiener Flughafen Dr. Hannes Ametsreiter/Mobilkom Austria Walther Sachs/BBAG Richard Breitenfeld/Volvo Car Austria

Die Begleitkampagne zu den 19. EFFIE Awards stammt aus dem Hause Grey Worldwide Austria.

Informationen und Einreichunterlagen sind im IAA/EFFIE-Büro, Grey Worldwide Austria, Katharina Schimel, unter der Telefonnummer 01/328 40 60 - DW 29 oder im Internet unter http://www.effie.at erhältlich. Einreichschluss ist am Mittwoch, dem 30. April 2003.

Rückfragen & Kontakt:

IAA-Presse
Bernhard Schmidt
Telefon: (01) 878 78 - DW 15229
http://www.iaa-austria.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | GOK0003