Simmering: Verbesserungen für Öffi-BenutzerInnen

Verlängerung von Autobuslinien

Wien (SPW-K) - Ab Samstag, den 29. März 2003, dürfen sich Simmerings Öffi-BenutzerInnen über einige Verbesserungen im öffentlichen Verkehrsnetz freuen: So werden vor allem häufig frequentierte Busverbindungen verlängert. "Eine wichtige Optimierung des öffentlichen Verkehrs in unserem Bezirk", freut sich Simmerings Bezirksvorsteher Otmar Brix. ****

Konkret wird die Autobuslinie 72A, welche die Lindenbauergasse, 1. Haidequerstraße und Hasenleitengasse mit der U3-Endstelle Simmering verbindet, künftig bis zur U-Bahnstation Gasometer geführt. Werktags fährt jeder Bus bis 22.08 Uhr bis zur U3-Station Gasometer, an Samstagen, an Sonn- und Feiertagen bis ca. 20.00 Uhr. "Zahlreiche Betriebe entlang dieser Strecke sind daher direkt an diese Autobuslinie angeschlossen", betont der Bezirksvorsteher. "Man kann nun wählen, ob man bei der U3-Station Gasometer oder bei der U3-Endstelle umsteigt."

Verbesserungen gibt es auch bei der Linie 73A: Ab kommendem Samstag wird von 7.03 Uhr morgens bis in etwa 20.30 Uhr - auch Samstag, Sonn- und Feiertags - jeder zweite Autobus im Intervall
von ca. 16 bis 20 Minuten von der Endstelle U3 Simmeringer Platz nach Kaiserebersdorf in die Landwehrstraße geführt. "Der Vorteil ist, dass vor allem die Schüler von Kaiserebersdorf direkt zu den Schulen Florian-Hedorfer-Straße und Geringergasse fahren können", unterstreicht Brix. Eine Intervall-Verdichtung auf 4 bis 6 Minuten gibt es weiters in den Verkehrsspitzen auf der Stammstrecke zwischen Simmeringer Platz und Pantucekgasse.

Weiters werden auch bei der Autobuslinie 76A jetzt auch von der Grillgasse kommende Busse, die bisher bei der Haidestraße ihre Endstation hatten, bis nach Kaiserebersdorf bzw. Albern geführt und die Intervalle in den Spitzenzeiten auf 10 Minuten verdichtet. Schließlich wird auch die Autobuslinie 171, die zwischen Schwechat und Kaiserebersdorf unterwegs ist, bis zur Sängergasse verlängert und bei der Linie 69A werden die Intervalle in der Frühspitze verkürzt. (Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ Klub Rathaus, Presse
Mag. Michaela Zlamal
Tel.: (01) 4000-81930
Mobil: 0699 1/944 77 40
michaela.zlamal@spoe.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | DS10002