Anonym und unkompliziert: Drogenberatung im Internet

"Do it yourself" geht Online

Bregenz (VLK) – Die Kontakt- und Anlaufstelle "Do it
yourself" in Bludenz hat ihren Internetauftritt
(www.doit.at) überarbeitet. Im Mittelpunkt steht jetzt die sogenannte Onlineberatung. "Es ist wichtig, dass unsere Drogeneinrichtungen auch die neuen Medien nutzen, um mit
den Zielgruppen in Kontakt treten zu können", erklärt dazu Landesrat Hans-Peter Bischof. Er sieht das Internet als
interessante Chance, da es vor allem bei Jugendlichen einen
immer größeren Stellenwert in der Kommunikation einnimmt.
Diesem Trend zu folgen sei absolut richtig, so Bischof.
****

Wer Fragen zum Thema Drogen hat, erhält unter
www.doit.at kompetent, anonym und unkompliziert Antworten,
aber auch individuelle Beratung. Je nach Art und Uhrzeit
der Anfrage wird sofort, spätestens jedoch nach 24 Stunden geantwortet. "Ziel ist es, drogenkonsumierende Jugendliche
zu erreichen, und ihnen fachlich fundierte Informationen
zur Verfügung zu stellen, um ein Risikobewusstsein zu
schaffen", erklärt die Betreuerin des Onlineprojekts,
Alexandra Ratzer. Wenn es in weiteren Kontakten – übers
Netz bzw. persönlich – gelingt, dass Jugendliche ihr Konsumverhalten kritisch überdenken, sind die Erwartungen
schon erfüllt, zeigen sich die Betreiber realistisch.

Was den Drogenkonsum betrifft, ist ein Wandel in unserer Gesellschaft zu beobachten. Haben früher spritzende, sozial ausgegrenzte Heroinkonsumenten das Bild dominiert, so sind
es heute sozial integrierte, "normale" Jugendliche mit
hoher Bereitschaft, verschiedenste Drogen auszuprobieren.
Das Netz der Vorarlberger Drogenhilfe ist gefordert, auf
diese Veränderungen zu reagieren, ihre Angebote auf die
neue Zielgruppe auszurichten und dementsprechend auch die
modernen elektronischen Medien zu nützen, um mit diesen
Menschen zu kommunizieren. Ein entsprechender
Internetauftritt ist Teil eines solchen Konzeptes.

Die Onlineberatung im "Do it yourself" steht darüber
hinaus natürlich allen offen. So können sich z.B. Lehrer
und Lehrerinnen, Eltern sowie nicht drogenkonsumierende
Jugendliche informieren. Nähere Auskünfte sind erhältlich
bei: Alexandra Ratzer, "Do it yourself", Telefon
05552/67868, E-Mail: beratung@doit.at
(so/gw,nvl)

Rückfragen & Kontakt:

Landespressestelle Vorarlberg
Tel.: 05574/511-20137
Hotline: 0664/625 56 68 oder 625 56 67
presse@vorarlberg.at
http://www.vorarlberg.at/presse

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NVL0004