Hintner: SP-Wahlkampf besteht einmal mehr aus Miesmacherei

Flächendeckende Breitbandtechnologie macht NÖ weltweit Spitze

St. Pölten (NÖI) - Wieder einmal bleibt der SP in Niederösterreich nichts anderes übrig, als nach einer zukunftsweisenden Initiative von Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll hinterherzuhinken und zu monieren, dass das Projekt zu spät komme. Gerade bei der Breitbandtechnologie, die nun flächendeckend in Niederösterreich realisiert werden soll, ist Niederösterreich keineswegs zu langsam, sondern weltweite Spitze. Bereits in wenigen Wochen sollen 6 konkrete Projekte starten. Diese Technologie wäre "vor Jahren", wie von der SP gefordert, technisch noch gar nicht möglich gewesen, stellt LAbg. Hans Stefan Hintner klar.****

Die VP NÖ hat sich zum Ziel gesetzt, Niederösterreich zum Erweiterungsgewinner Nummer eins in Europa zu machen. Neben dem Ausbau der Verkehrsinfrastruktur, die voll im Laufen ist, ist heute auch ein rascher Zugang zur weltweiten Datenautobahn ein wichtiger Standortvorteil, den wir umsetzen werden. Statt Ideen anderer nachzuweinen, sollte die SP lieber versuchen für das Land zu arbeiten und selbst zukunftsweisende Ideen liefern, betont Hintner.

Rückfragen & Kontakt:

VP Niederösterreich
Presse
Tel.: 02742/9020 - 140
http://www.proell.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NNV0002