Ausschreibung für Hans Czettel-Preise gestartet

Schulen, Gemeinden, Vereine, Personen werden ausgezeichnet

St. Pölten (NLK) - Diese Woche wurde die Ausschreibung für die Vergabe der diesjährigen Hans Czettel-Förderungspreise gestartet. Bei den Hans Czettel-Förderungspreisen werden Personen, Gemeinden, Schulen, Vereine und andere Institutionen durch eine Juryentscheidung für herausragende und vorbildhafte Projekte im Natur- und Umweltschutz ausgezeichnet. Bis zu 1.200 Euro werden pro Auszeichnung vergeben. "Im Vorjahr konnten wir 16 Geldpreise und zahlreiche Urkunden vergeben. Besonders hervorzuheben ist, dass die Zahl der teilnehmenden Schulen von Jahr zu Jahr ebenso zunimmt wie die Qualität der Projekte. Unsere Jugend zeigt sich damit einmal mehr als engagierter Anwalt für den Natur- und Umweltschutz", so heute Landeshauptmannstellvertreterin Heidemaria Onodi.

Der Preis ist nach dem ehemaligen Landeshauptmannstellvertreter Hans Czettel benannt, der zukunftsweisende Visionen und Überlegungen im Bereich des Natur- und Umweltschutzes entwickelt hat. Nähere Informationen: Landtagsabgeordneter Mag. Günter Leichtfried, Vorsitzender des Hans Czettel-Förderungspreises, 3109 St. Pölten, Landhausplatz 1, Telefon 02742/9005-12099, www.czettel.at.tf. Einsendeschluss ist der 27. Juni 2003, die Preisverleihung erfolgt im Oktober.

"Niederösterreich ist nicht zufällig ein Land voller Naturschönheiten", sagte Onodi. "Zwei Nationalparks, 22 Naturparks und viele Landschaftsschutzgebiete legen Zeugnis von der Schönheit unseres Bundeslandes ab. Es freut mich, das jedes Jahr mehr Engagement der Menschen im Umwelt- und Naturschutz in Niederösterreich sicht- und spürbar wird und sich immer mehr Vereine, Schulen und Institutionen in diesem Bereich engagieren."

Rückfragen & Kontakt:

Niederösterreichische Landesregierung
Pressestelle
Tel.: 02742/9005-12312

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK0008