BMSG: Staatssekretärin Haubner: Österreich als kinder- und familienfreundlichstes Land

Nationaler Aktionsplan soll Kinderrechtekonvention der UNO umsetzen

Mit der morgigen Auftaktveranstaltung zum Nationalen Aktionsplan "Kinderrechte" im Parkhotel Schönbrunn will die Staatssekretärin für Familie, Generationen und Konsumentenschutz Ursula Haubner die rasche Umsetzung der UN-Kinderrechtekonvention sicherstellen.

Bis zum Jahresende werde der Nationale Aktionsplan konkrete, messbare Ziele und Vorgaben formulieren, die den Grundsätzen "Schutz vor Diskriminierung von Kindern", "Berücksichtigung des Wohles der Kinder in allen politischen Aktivitäten", "Recht des Kindes auf Leben und Entwicklung" und "Recht des Kindes auf Meinungsbildung, Meinungsäußerung und entsprechende Berücksichtigung dieser Meinung" entsprechen.

Haubner sieht die Kinderrechte als eine Querschnittsaufgabe, bei der alle politischen und gesellschaftlichen Ebenen in einem kontinuierlichen Prozess gefordert sind, an der Entstehung einer kinderfreundlicheren Welt mitzuarbeiten.

"Mehrere Workshops werden im Zuge der Auftaktveranstaltung die grundlegenden Erwartungen an den NAP klären und zentrale Themen diskutieren. Die themenspezifischen Arbeitskreise sollen dann bis zum Jahresende die Inhalte des NAP-Kinderrechte erarbeiten", berichtet die freiheitliche Staatssekretärin weiter.

Zur Gewährleistung einer breiten Diskussion des NAP-Kinder stehe voraussichtlich ab Mai eine Internetplattform einschließlich einer NAP-Maßnahmendatenbank für jene zur Verfügung, die aus räumlichen oder zeitlichen Gründen nur schriftlich mitwirken wollen. "Der NAP-Kinder ist nach dem Kinderbetreuungsgeld ein weiterer Schritt Österreichs, das kinder- und familienfreundlichste Land zu werden", betont Haubner.

Schluss (bxf)

Rückfragen & Kontakt:

Bundesministerium für soziale Sicherheit und
Generationen
Pressesprecherin Mag. Veronika Ruttinger
Tel.: (++43-1) 71100-6233
veronika.ruttinger@bmsg.gv.at
http://www.bmsg.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NSO0001