Gedenken an ersten Dachautransport

Wien (OTS) - Eine Gedenkveranstaltung der Arbeitsgemeinschaft der KZ-Verbände und Widerstandskämpfer Österreichs anlässlich des 65. Jahrestages des ersten Transportes von Gestapohäftlingen in das NS-Konzentrationslager Dachau findet am Dienstag, 1. April, 10.30 Uhr, in der Unteren halle des Westbahnhofes statt.

Kulturstadtrat Dr. Andreas Mailath-Pokorny wird die Gedenkrede halten, weiters sprechen Bezirksvorsteher Rolf Huber, Dr. Gerhard Kastelic (ÖVP-Kameradschaft der politisch Verfolgten), Prof. Alfred Ströer (Bund Sozialdemokratischer Freiheitskämpfer) und Oskar Wiesflecker (KZ-Verband). Eine Kranzniederlegung bei der Gedenktafel beschließt die Veranstaltung, die von der Chorvereinigung "Gegenstimmen" musikalisch gerahmt wird.

Unter dem Motto "Niemals Vergessen" erinnert die Veranstaltung an jene 150 Österreichischen Patrioten aus allen Bevölkerungsschichten und allen politischen Lagern, die gleich nach der Okkupation Österreichs von den Nationalsozialisten verhaftet und vom Westbahnhof aus nach Dachau verschleppt wurden.

Berichterstatter sind zur Veranstaltung herzlich eingeladen.
o Bitte merken Sie vor:
Zeit: Dienstag, 1. April, 10.30 Uhr
Ort: Westbahnhof, Untere Halle

(Schluss) gab

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz:
http://www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Dr. Martin Gabriel
Tel.: 4000/81 842
gab@m53.magwien.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0011