Alte Schmiede: Ernst Nowaks "Versteck"

Wien (OTS) - Martin Prinz, jüngst bekannt geworden durch seinen Roman "Der Räuber", lädt, zusammen mit Diana Kempff und ihrem Gemini-Verlag zur erneuten Lektüre des bereits 1978 erschienenen Roman "Versteck" von Ernst Nowak ein. Nowaks Roman gleicht einer überscharfen Wahrnehmung von Wirklichkeit. Prinz, der das "Versteck" im Rahmen der Alten Schmiede-Reihe "Verwischte Spuren" vorgeschlagen hat, meint: "Ernst Nowak geht in seinem Versteck der so genanten Wirklichkeit mit einer Genauigkeit nach, dass einem auf den ersten Blick buchstäblich Hören und Sehen vergeht."

Nowak, Jahrgang 1944, wurde in Wien geboren, wo er auch heute lebt. Zu seinen weiteren Werken zählen u.a. "Kopflicht" (1974), "Die Unterkunft" (1975) und "Schubert spielen" (1996).

o Termin: Donnerstag, der 27.3.03
Ort: Alte Schmiede (1., Schönlaterngasse 9) http://www.alte-schmiede.at/
Beginn: 19.00 Uhr
Der Eintritt ist frei.
(Schluss) hch

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz:
http://www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Mag. Hans-Christian Heintschel
Tel.: 4000/81 082
hch@m53.magwien.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0004