Intensive Auseinandersetzung mit dem Thema "Wasser"

Überreichung Neptun Wasserpreis 2003 durch LH Sausgruber und LSth Egger

Bregenz (VLK) – Anlässlich des Weltwassertags am 22. März, wurden heute, Freitag im Montfortsaal des Landhauses in
Bregenz die besten Fotos der Einreichungen zum Neptun
Wasserpreis 2003 in der Kategorie "WasserBild" prämiert. In Vorarlberg haben 71 Teilnehmer 169 Fotos eingereicht. Landeshauptmann Herbert Sausgruber und Landesstatthalter
Dieter Egger überreichten Geld- und Sachpreise. Alle
eingereichten Fotografien können bis einschließlich
Freitag, 28. März 2003, im Landtagsfoyer (werktags von
08.00 bis 18.00 Uhr) besichtigt werden. ****

Landeshauptmann Sausgruber ging in seiner Rede besonders
auf Stellenwert des Wassers ein: "Der Schutz des Wassers
wurde sogar vor rund zehn Jahren in der Landesverfassung
verankert". Es gelte den Naturschatz Wasser für die
nächsten Generationen zu erhalten. Sausgruber: "Wasser
erfrischt, belebt, bietet viele Möglichkeiten der Freizeitgestaltung. Das ist nur möglich, weil Land und
Gemeinden doch recht beträchtliche Summen für die Gewässerreinhaltung bereit stellen."

Österreich ist eines der wenigen Länder, das über
ausreichende Wasservorkommen verfügt, betonte
Landesstatthalter Egger: "Wasser ist der einzige
Bodenschatz über den wir hier in Vorarlberg verfügen,
außerdem ist es ein Grundnahrungsmittel und Lebensmittel
Nummer eins, ohne das der Mensch keine sieben Tage
überleben kann!"

Neptun Wasserpreis 2003

Der Weltwassertag (22. März) wurde 1992 auf Initiative
der Konferenz der Vereinten Nationen in Rio de Janeiro ins
Leben gerufen. Das Land Vorarlberg veranstaltet gemeinsam
mit dem Lebensministerium, dem Österreichischen Verband für
das Gas- und Wasserfach und dem Österreichischen Wasserwirtschaftsverband den Neptun Wasserpreis in der
Kategorie "WasserBild". Österreichweit wurde der Preis in
vier Kategorien ausgeschrieben: WasserBild, WasserTechnik, WasserSchutz, WasserKreativ.

Fotowettbewerb: Kriterien

Gesucht wurden Fotografien, die sich mit Wasser in all
seinen Zuständen auseinander setzen. Die eingereichten
Bilder wurden sowohl nach dem ästhetischen Anspruch als
auch nach der kritischen wie auch kreativen
Auseinandersetzung mit der Bedeutung des kostbaren
Naturgutes "Wasser" für das Leben der Menschen beurteilt.
In Vorarlberg beteiligten sich insgesamt 71 Teilnehmer mit
169 Fotos.

Die Jury (Benno Wagner von der Landwirtschaftsabteilung,
der Fotograf Nikolaus Walter und die Journalistin Marianne
Mathis) hat 20 Einreichungen für einen Preis nominiert,
zehn davon haben einen Geldpreis und zehn einen Sachpreis
im Gesamtwert von 3.000 Euro gewonnen. Die 169
eingereichten Fotografien sind von Freitag, 21. bis
einschließlich Freitag, 28. März im Landtagsfoyer (werktags
von 08.00 bis 18.00 Uhr) in Bregenz ausgestellt.

Preisträger

Folgende Teilnehmer am Neptun Wasserpreis 2003 erhielten Geldpreise:
1. Fasching Reinhard, Lustenau
2. Ender Monika, Lustenau
3. Huber Reinhard, Lochau
4. Mayer Marcel, Hard
5. Waldner Martin, Andelsbuch
6. Kresser Gerhard, Hörbranz
7. Hammerle Christine, Lauterach
8. Mähr Dagmar, Schwarzach
9. Fleisch Thomas, Altach
10. Schönenberger Monika, Lauterach

Folgende Teilnehmer erhielten Sachpreise:
Barbisch Gerlinde, Alberschwende
Fleisch Silvia, Altach
Ganahl Susanne, Feldkirch
Knobel Ludwig, Rankweil
Künk Andreas, Schruns
Lampelmayer Friegesch, Dornbirn
Nagel Christine, Höchst
Peball Maria, Fußach
Vögel Ivo, Bregenz
Winkler Petra, Dornbirn
(tm/dig,nvl)

Rückfragen & Kontakt:

Landespressestelle Vorarlberg
Tel.: 05574/511-20141
Fax: 05574/511-20190
Hotline: 0664/625 56 68 oder 625 56 67
presse@vorarlberg.at
http://www.vorarlberg.at/presse

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NVL0006