Kautz: Sobotka wieder einmal nicht auf dem Laufenden

Ausbau der Krankenhäuser zu regionalen Gesundheitszentren bereits angelaufen

St. Pölten, (SPI) - "Der VP-Finanzreferent scheint wieder nicht auf dem Laufenden zu sein. Der Ausbau der Niederösterreichischen Krankenhäuser zu regionalen Gesundheitszentren und Drehscheiben der Beratung ist auf Initiative von NÖ Gesundheitsreferentin LHStv. Heidemaria Onodi längst angelaufen. Der Tag der offenen Tür in den NÖ Krankenhäusern vom Februar dieses Jahres war ein derartiges Initialprojekte, bei dem die Krankenhäuser ihr breites Spektrum des medizinischen Angebots, aber auch des Service und der Beratung der Öffentlichkeit präsentieren konnten. Es ist halt so, dass für viele weitere sinnvolle Ergänzungen und Projekte seitens des NÖ Finanzreferenten keine Finanzmittel freigegeben werden. Es ist zu befürchten, dass durch Sobotkas Finanzspekulationen auf dem Aktienmarkt, die bisher zu mehr als 270 Millionen Euro Verlust für Niederösterreich geführt haben, massive Budgetkürzungen für andere Bereiche zu erwarten sind. NÖ Gesundheitsreferentin LHStv. Heidemaria Onodi wird jedenfalls dafür sorgen, dass Sobotkas Spekulationsverluste nicht dazu führen, dass es im NÖ Gesundheitswesen zu Kürzungen und Einsparungen auf Kosten der PatientInnen kommt", so der Gesundheitssprecher der NÖ Sozialdemokraten, LAbg. Herbert Kautz, zu heutigen Aussagen Sobotkas. (Schluss) fa

Rückfragen & Kontakt:

Landtagsklub der SPÖ NÖ
Mag. Andreas Fiala
Tel: 02742/9005 DW 12794
Handy: 0664 20 17 137
andreas.fiala@noel.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NSN0002