Irak-Krieg: APA mit nie da gewesenem Meldungsaufkommen

Basisdienst schickte 1062 Meldungen aus

Wien (OTS) - Einen Rekord mit tragischem Hintergrund verzeichnete die APA - Austria Presse Agentur am Donnerstag auf Grund des Irak-Krieges: Der Basisdienst schickte bis 23.59 Uhr 1062 APA-Meldungen aus - mehr als je zuvor. Auch die Zugriffszahlen auf den APA-Dienst erreichten am 20. März Höchstwerte.

Der bisherige Höhepunkt im Nachrichtenaufkommen wurde mit 959 Meldungen am 12. September 2001 nach den Terrorattacken auf die USA erzielt. Ansonsten bewegte sich das Nachrichtenaufkommen der APA rund um "Breaking News" in den vergangenen Jahren unter 900 Meldungen täglich.

Informationen über die weitere Entwicklung des APA-Meldungsoutputs findet man im Internet unter http://www.apa.at.

Rückfragen & Kontakt:

APA - Austria Presse Agentur
Edith Dörfler
Unternehmenskommunikation
Tel: 0043-1-36060-2500
e.doerfler@apa.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | APR0001