Lustspiel in Klosterneuburg

Riesen-Erfolg wurde heuer fortgesetzt

Wien (OTS) - Nach dem großen Erfolg des Theaterstücks "Die verkaufte Großmutter" im vergangenen Jahr, plante die Theatergruppe des KAV-Geriatriezentrums Klosterneuburg heuer wieder einen Angriff auf die Lachmuskulatur der Bewohnerinnen und Bewohner. An insgesamt vier Nachmittagen wurde und wird das Lustspiel "Der ledige Bauplatz" von Regina Rösch aufgeführt.

Die Uraufführung, zu der Gesundheitsstadträtin Prim. Dr. Elisabeth Pittermann-Höcker als Ehrengast geladen war, fand dieser Tage statt. Stadträtin Pittermann zeigte sich über diese Initiative der Geriatriezentrums-Belegschaft erfreut. Auch heuer sind neben den Bewohnern und deren Angehörigen wieder zahlreiche Patienten anderer Geriatriezentren des KAV erschienen.

Berta soll unter die Haube gebracht werden

Das Lustspiel "Der ledige Bauplatz" wird in drei Akten aufgeführt und zeigt, wie schwer es sein kann, den passenden Bauherren für ein Grundstück zu finden, oder besser gesagt, den passenden Ehemann für die ledige Berta. Warum Berta sich mit aller Kraft gegen das Eheglück stemmt und was es mit dem freien Bauplatz auf sich hat, kann bei der Abschluss-Aufführung heute, Freitag, ab 15 Uhr, im Geriatriezentrum Klosterneuburg (3400 Klosterneuburg, Martinstraße 28 - 30) herausgefunden werden. (Schluss) bw

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz:
http://www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Wiener Krankenanstaltenverbund/Public Relations
Birgit Wachet
Tel.: 53114/60103
birgit.wachet@wienkav.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0011