Gedankenaustausch und Vernetzung von Senioreninitiativen

Alljährliche Konferenz der Vorarlberger Seniorenräte

Bregenz (VLK) – Zehn Gemeinden Vorarlbergs haben die
Mitsprache und Mitwirkung der älteren Bevölkerung in Seniorenräten organisiert. Der Vorsitzende des Landes-Seniorenbeirates, Hubert Waibel, empfing kürzlich die
Obleute und deren Stellvertretungen im Landhaus in Bregenz.
****

Dieses jährlich stattfindende Treffen bietet Gelegenheit
zum regelmäßigen Gedankenaustausch und verbessert auch die Vernetzung zwischen den Senioreninitiativen.

In Bregenz, Feldkirch, Hard, Rankweil, Hörbranz,
Bludenz, Fußach, Wolfurt, Koblach und Frastanz finden
Senioren eine Plattform für Mitsprache und Mitwirkung vor.
In den Seniorenräten bzw. Seniorenbeiräten haben alle
Initiativen von, für und mit Senioren in einer Gemeinde
Sitz und Stimme. Die Arbeitsschwerpunkte sind
unterschiedlich und reichen von der eigenständigen
Organisation von Seniorenangeboten in den Bereichen
Sicherheit, Kultur, Gesundheit und Geselligkeit hin zur
Koordination der Seniorenangebote in einer Gemeinde.

Die Beziehungen der Generationen und die Pflege und
Betreuung älterer, pflegebedürftiger Menschen sind Themen,
die alle Seniorenräte in den Gemeinden regelmäßig
beschäftigen.
(so/gw/dw/dig,nvl)

Rückfragen & Kontakt:

Landespressestelle Vorarlberg
Tel.: 05574/511-20137
Fax: 05574/511-20190
Hotline: 0664/625 56 68 oder 625 56 67
presse@vorarlberg.at
http://www.vorarlberg.at/presse

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NVL0004