ERINNERUNG PRESSEKONFERENZ der INDUSTRIELLENVEREINIGUNG am 24.03: "Lissabonprozess: Was Österreich zum Erfolg führt"

Sehr geehrte Frau Kollegin!
Sehr geehrter Herr Kollege!

Heute, 21.3., findet in Brüssel der EU-Frühjahrsgipfel statt, bei dem die Kommission den Fortschrittsbericht zum Lissabon-Prozess vorlegt. Für Österreich (wie für alle anderen Mitgliedsstaaten) gilt: Es gibt noch viel zu tun, um der beste Wirtschaftsraum der Welt zu werden!

Im "Nachhaltigkeitsdreieck" von ökologischer, sozialer und wirtschaftlicher Nach-haltigkeit weist Österreich hervorragende Positionen in den ersten beiden Bereichen auf.
Bei wirtschaftlicher Nachhaltigkeit ist für die Politik großes Potenzial für Österreich gegeben. Um Österreichs Position in Europa zu festigen und die Lissabon-Ziele in der zweiten Hälfte des Prozesses doch noch zu erreichen, werden große Kraftanstrengungen nötig sein.

Unsere aktuellen Überlegungen zu den wirtschaftspolitischen Erfordernissen abgeleitet vom Frühjahrsgipfel möchten wir Ihnen gerne präsentieren:

Die Industriellenvereinigung lädt Sie zum Pressegespräch "Lissabonprozess: Was Österreich zum Erfolg führt"
am Montag, 24. März 2003,
um 9.00 Uhr im Haus der Industrie, Kruppsaal, Schwarzenbergplatz 4, 1031 Wien ein.

Ihre Gesprächspartner sind:
Dkfm. Lorenz Fritz, Generalsekretär der Industriellenvereinigung Dr. Erhard Fürst, Bereichsleiter Industriepolitik und Ökonomie der IV

Ich freue mich, Sie oder einen Vertreter Ihrer Redaktion begrüßen zu dürfen.

Mit freundlichen Grüßen

Mag. Christoph Neumayer
Bereichsleiter Marketing & Kommunikation

Rückfragen & Kontakt:

IV-Newsroom
Tel.: (++43-1) 711 35-2305
Fax: (++43-1) 711 35-2313
info@iv-newsroom.at
http://www.iv-net.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NPI0001