Öko-Auszeichnungen für Wiener Krankenanstaltenverbund

KAV-Wäscherei gilt als Umweltmusterbetrieb

Wien (OTS) - Gleich drei Einrichtungen des Wiener Krankenanstaltenverbundes (KAV) wurden Mittwoch bei der Gala für Umweltmusterbetriebe im Wiener Rathaus mit dem begehrten Umweltpokal für ihr ökologisches Engagement belohnt.

Am ÖkoBusinessPlan Wien, mit dem die Wiener Umweltschutzabteilung MA 22 seit 1999 Betriebe in Sachen Umweltmaßnahmen unterstützt, hatten sich seitens des KAV die Serviceeinheit Wäsche und Reinigung (SWR), das Krankenhaus Lainz und das AKH beteiligt. Die Aufgabenstellung: Teure Rohstoffe und wertvolle Energie sollen gespart, Abfälle oder Emissionen vermieden und betriebliche Abläufe verbessert werden.

Umweltschutz ist wichtiger Bestandteil der KAV-Unternehmenspolitik

"Umweltschutz ist ein wesentlicher Bestandteil der Unternehmenspolitik sowie der Qualitätsarbeit des KAV - und damit natürlich auch seiner Wäscherei, der SWR", betont Dipl. Ing. Josef Kastl, Direktor der KAV-Servicebetriebe. Zu den diversen Umweltmaßnahmen, die im Vorjahr in der SWR durchgeführt worden sind, zählt unter anderem die Wärmedämmung von drei Waschstraßen . "Dadurch werden nicht nur die Energiekosten gesenkt - wir sparen damit jährlich 42.000 kWh Energie ein -, sondern es wird auch die Wärmeabgabe drastisch reduziert", erklärt Johann Leidenix, Leiter der KAV-eigenen Wäscherei. Auch der Einbau eines Wärmetauschers zur Nutzung der Restwärme aus den Abwässern hat sich bewährt. "Damit können wir jährlich 30.000 Euro an Energiekosten einsparen", freut sich Leidenix. Für diese und weitere Projekte wurde die SWR im Rahmen des ÖkoBusinessPlan-Umweltmoduls Ökoprofit als "ausgezeichneter Betrieb 2003" gewürdigt.

Umweltpokal für das Krankenhaus Lainz und das AKH

Ökoprofit-Preisträger ist auch das Krankenhaus Lainz des Wiener Krankenanstaltenverbundes. Für bauliche Verbesserungen, Reduktion des internen Wäschewaschens, Produktumstellung von Mineralwasser auf "Wiener Hochquellwasser" an der 1. Medizinischen Abteilung und andere Maßnahmen erhielt das KAV-Spital ebenfalls die Umwelttrophäe.

Im Bereich "Betriebe im Klimabündnis" im Rahmen des ÖkoBusinessPlan konnte das Wiener AKH punkten. Der damit dritte Preisträger aus den Reihen des KAV wurde für sein betriebliches Klimaschutzprogramm, das unter anderem die Nutzung von Fernwärme und Verbesserung der Lichtsituation beinhaltet, ausgezeichnet.
(Schluss) gn

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz:
http://www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Wiener Krankenanstaltenverbund/Stabsstelle PR
Gabriele Nigl,
Tel.: 53114/60012
gabriele.nigl@wienkav.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0023