Tagung: Interkulturelle Öffnung von Betrieben

VertreterInnen aus Finnland, Irland und Österreich in Wien

Wien (ÖGB/MIDAS). MIDAS nennt sich jenes Projekt, das sich im Rahmen der neuen Gemeinschaftsinitiative der EU-Kommission zur Bekämpfung von Diskriminierungen und Ungleichheiten im Arbeitsleben, EQUAL, die interkulturelle Öffnung von Betrieben zum Ziel gesetzt hat in Österreich. Kommenden Montag und Dienstag treffen sich nun die irischen und finnischen MIDAS-PartnerInnen zur ersten Konferenz in Wien.++++

Insgesamt werden rund 60 VertreterInnen der Wirtschaftsverbände, der Gewerkschaften, von NGOs und MigrantInnenorganisationen erwartet. Ziel der Tagung ist es, die Zusammenarbeit der nationalen Projekte auf EU-Ebene zu intensivieren und erste Erfahrungen auszutauschen. Das Projekt "Interkulturelle Öffnung von Betrieben" tritt EU-weit unter dem Namen FAIRER (Finnland, Austria, Ireland: Respect Engaging Racism) auf.

Die Tagung findet Montag, 24. März und Dienstag, 25. März, im ÖGB-Seminarzentrum Strudlhof, Strudlhofgasse 10, 1090 Wien.(ff)

ÖGB, 20.März 2003
Nr. 182

Rückfragen & Kontakt:

MIDAS-Projektleitung
Gerhard Hetfleisch
Tel.:0699/104 15 282

ÖGB Presse und Öffentlichkeitsarbeit
Franz Fischill
Tel. (++43-1) 534 44/510 oder 0664-814 63 11
Fax.: (++43-1) 533 52 93
http://www.oegb.or.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NGB0003