FORMAT: Vivatis schluckt Inzersdorfer zu 100 Prozent

Eigentümerfamilien ziehen sich komplett zurück

Wien (OTS) - Am Freitag wird die oberösterreichische
Vivatis-Gruppe die Übernahme des Wiener Lebensmittelproduzenten Inzersdorfer bekannt geben. Wie das Nachrichtenmagazin FORMAT in seiner aktuellen Ausgabe berichtet, wird sich Vivatis nicht nur beteiligen, sondern Inzersdorfer zu 100 Prozent schlucken. Die bisherigen Eigentümerfamilien Pecher und Voith ziehen sich komplett zurück. Kolportierter Kaufpreis laut FORMAT: Rund fünf Millionen Euro.

Vivatis mit Marken wie Maresi, Landhof oder Knabbernossi steht im Eigentum des Raiffeisenverbandes Oberösterreich. Im Vorjahr wurden mit rund 1.400 Mitarbeitern 440 Millionen Euro umgesetzt. Vivatis-Boß Friedrich Seher will Inzersdorfer (Umsatz: 35 Millionen Euro) in den nächsten Monaten in seine Gruppe integrieren. Inzersdorfer-Chefin Martina Pecher bleibt Geschäftsführerin.

Rückfragen & Kontakt:

FORMAT-Wirtschaft
Tel: 217 55-4149

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FMT0003