AVISO: SPÖ Wien unterstützt Kundgebungen gegen den Irak-Krieg

Heute, Donnerstag, 17.30: Kundgebung am Stephansplatz - Samstag, 22.3.: Sternmarsch für den Frieden

Wien (SPW) Die SPÖ Wien spricht sich in aller Schärfe gegen den Irak-Krieg aus und unterstützt Protestkundgebungen: Heute, Donnerstag, 17.30 Uhr am Stephansplatz. Samstag, 22. März:
Sternmarsch für den Frieden. Zum Sternmarsch für den Frieden rufen 120 Organisationen, darunter ÖGB, Katholische AKtion, Die Grünen und SPÖ Wien auf. Treffpunkte, jeweils um 14.00 Uhr: Westbahnhof, Südbahnhof, Michaelerkirche. Schlusskundgebung: 16.30 Ballhausplatz. Die SPÖ Wien wird bei dieser Kundgebung "PACE"-Fahnen - die ausgehend von Italien mittlerweile ein internationales Symbol der Friedensbewegung sind - verkaufen. Der Reinerlös geht an das Rote Kreuz.****

Für die SPÖ Wien steht fest: Jeder Krieg zieht neue Gewalt nach sich. Der Krieg gegen den Irak wird vielen Menschen Tod und Elend, Destabilisierung im Nahen Osten und weltweit Unsicherheit, Terror und Gewalt bringen. Daher: Nein zum Krieg!

Das Programm des Sternmarsches am 22. März:

Auftaktkundgebungen 14 Uhr:

Südbahnhof:

Josef HASLINGER (Schriftsteller),
Carolus WIMMER (Vors. des außenpolitischen Ausschusses Venezuelas "Krieg für Öl"),
Dr. Eva-Maria HOBIGER (Radiologin/Hilfsprojekte f.d. Irak "Aladins Wunderlampe"),
Peter SCHMIDT (Journalist, über die drohenden Kriegsfolgen)
Thomas KUKOVEC, Greenpeace - Blockade der Militärtransporte in Antwerpen.
Moderation: Gerhard RUISS (IG Autoren) und Irene ZAVARSKY (ÖH).

Westbahnhof:

Franz LEIDENMÜHLER (Völkerrechtler aus Linz: Machtpolitik, Imperialismus und Irak-Intervention);
Dolores BAUER (Journalistin: Berichterstattung für Frieden und Versöhnung)
Norbert BACHER (Gew. Der Eisenbahner, Ökonomischer Zusammenhang mil.-ind. Komplex)
Moderation: Eva DITE (Schauspielerin) und Lukas OBERNDORFER (ÖH) Die Route führt zur US-Botschaft dort werden SchülerInnen ein "die in" durchführen, danach zum Ballhausplatz.

Michaelerkirche:
Friedensgebet:
Christian FRIESL (Katholische Aktion)
Franz KÜBERL (Caritas)
Weihbischof Dr. Helmut Krätzl (angefragt)
Alle Mitglieder des ökumenischen Rates wurden zur der Gebetsstunde eingeladen.
Im Anschluss Schweigemarsch durch die Innere Stadt

Schlusskundgebung 16,30 Ballhausplatz:

1.Hauptbetroffene des Krieges sind Frauen. Frauen aus akuten Krisen-und Kriegsregionen (Moderation Käthe Kratz/Lukas Oberndorfer):

Rosina-Fawzia AL RAWI
Buchautorin, Arabistin und Ethnologin. Kindheit im Irak und Libanon. Viola RAHEB
Schriftstellerin aus Palästina
Kiymet CEVIZ Studentin SozAk, Kurdische Plattform gegen den Krieg Fatima KHANAKHA Kurdistanzentrum im WUK;

2. Gegenstimmen in einer zunehmend kriegsbesetzten Öffentlichkeit (Moderation Otto Tausig/Irene Zavarsky):

Karl MARKOVITS, Volkstheaterschauspieler Kommisar Stockinger im Rex Peter Paul SKREPEK, Musiker und Vorsitzender der Kunst, Medien, freie Berufe
Harald KRASSNITZER, Schauspieler
Text von Robert MENASSE, Schriftsteller
Dolores BAUER, Journalistin;
Irmgard SCHMIDTLEITNER, Land der Menschen und Gewerkschafterin (Schluss) gd

Rückfragen & Kontakt:

Pressedienst der SPÖ-Wien
Tel.: ++43/ 01/ 53 427-235
wien.presse@spoe.at
http://www.wien.spoe.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | DSW0001