Familiengespräche haben sich etabliert

LR Schmid gratuliert zu zehn Jahren Bregenzerwälder Familiengespräche

Bezau (VLK) – In Bezau gratulierte Familienlandesrätin
Greti Schmid heute, Dienstag, zum Zehn-Jahre-Jubiläum der Bregenzerwälder Familiengespräche. "Dieses Angebot hat sich
zu einem wichtigen Bestandteil in der Unterstützung der
Familien in Vorarlberg entwickelt. Denn gerade angesichts
der heutigen gesellschaftlichen Entwicklung haben Fragen
der Partnerschaft, der Erziehung und des Lebens eine nicht
zu unterschätzende Bedeutung", betonte Schmid. ****

Gesellschaftliche Trends wie die steigende
Scheidungsrate sowie die wachsenden Zahlen an
Alleinerziehenden und an Frauen, die in den Beruf
zurückkehren wollen, sind Herausforderungen, die es
anzunehmen gilt. Schmid: "Wir können und müssen
entsprechende Rahmenbedingungen für die Familien schaffen.
Die Vorarlberger Landesregierung unterstützt die Familien
sowohl ideell als auch finanziell."

Die Familiengespräche sind ein wichtiger Teil dieser
Bemühungen und haben mittlerweile einen festen Platz in der Bildungslandschaft. Dass die Vortragsreihen und Seminare
Sinn machen und überaus gefragt sind, zeigen die großen Besucherzahlen. Landesrätin Schmid versicherte, dass die Landesregierung dieses Angebot auch künftig unterstützen
werde: "Es ist mir ein Anliegen, dass alle interessierten
Eltern, Paare und Alleinerziehenden die Möglichkeit haben
die Bildungsveranstaltungen zu besuchen."

Der Erfolg der Familiengespräche ist nicht zuletzt
Verdienst vieler ehrenamtlich arbeitender Menschen, denen Landesrätin Schmid für ihr Engagement und die vielen
Stunden des unentgeltlichen Einsatzes dankte: "Seit Beginn
der Familiengespräche tragen die Bregenzerwälderinnen und Bregenzerwälder zu diesen Erfolgen bei. Durch die direkte
Anbindung an die örtlichen Strukturen ist es sehr gut
möglich auf die regionalen Besonderheiten und Bedürfnisse
der Menschen im Bregenzerwald einzugehen. Was natürlich zu
einem Qualitätssprung in der Angebotsgestaltung führt."
(gw,nvl)

Rückfragen & Kontakt:

Landespressestelle Vorarlberg
Tel.: 05574/511-20137
Fax: 05574/511-20190
Hotline: 0664/625 56 68 oder 625 56 67
presse@vorarlberg.at
http://www.vorarlberg.at/presse

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NVL0014