Gebert: Flughafen-Mediationsverfahren nicht gefährden

Anrainergemeinden bedauern "TIME-OUT" einiger Bürgerinitiativen

St. Pölten (SPI) - Die Vertreter der Anrainergemeinden im Mediationsverfahren Flughafen Wien stellen mit Verwunderung und Bedauern fest, dass einige Bürgerinitiativen in der letzten Sitzung der Prozesssteuerungsgruppe am 17. März erklärt haben, ihre Mitwirkung am Verfahren ab sofort zu sistieren. Dieses "TIME-OUT" ist für die gewählten Vertreter der betroffenen Anrainergemeinden mit der angeführten Begründung nicht unbedingt nachvollziehbar. "Nach zweijähriger Arbeit des Mediationsforums, nach vielen Diskussionen in zahlreichen Arbeitsgruppen sollten in den nächsten Tagen die Grundlagen für eine Teilvereinbarung zur Einleitung von Maßnahmen zur Verbesserung der Umweltbedingungen der betroffenen Anrainer beschlossen werden", so der Schwadorfer Bürgermeister LAbg. a.D. Richard Gebert.****

Umso mehr verwundert es, dass gerade zu diesem Zeitpunkt nunmehr ein Teil der Bürgerinitiativen an der Endformulierung wichtiger Maßnahmen nicht mehr weiterarbeiten möchte. Die Vertreter der Anrainergemeinden (Nachbarschaftsbeirat) werden hingegen konstruktiv und sachlich am Abschluss der Teilvereinbarung mitarbeiten. Schließlich geht es dabei unter anderem um die Festlegung neuer An- und Abflugrouten und damit um eine lärmmindernde Verkehrsverteilung, um die Einhaltung der Flugkorridore, um die Festlegung von Lärmgrenzen und Nachtflugbeschränkungen. "Es wäre schade, wenn einige wichtige Vertreter der Bürgerinitiativen die Gemeinden bei der Verwirklichung dieser aktuellen Maßnahmen nicht mehr unterstützen", so Gebert.

"Da nicht angenommen werden kann, dass es sich bei diesem Schritt um eine taktische Überlegung von im NÖ Landtagswahlkampf involvierten Bürgerinitiativ-Vertretern handelt, sollte die gemeinsame Arbeit im Sinne der getroffenen Mediationsvereinbarung fortgesetzt werden", so der Schwadorfer Bgm. abschließend.

Ansprechpartner:
Bürgermeister LAbg. a.D. Richard Gebert
Sprecher der Anrainergemeinden (Nachbarschaftsbeirat)
Tel. 0676/5579960
Fax. 02230/2287-6

Rückfragen & Kontakt:

Landtagsklub der SPÖ NÖ
Mag. Andreas Fiala
Tel: 02742/9005 DW 12794
Handy: 0664 20 17 137
andreas.fiala@noel.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NSN0004