Metallbautage am 24./25. April in Alpbach

Reichhaltiges Informationsangebot für Teilnehmer

Wien (PWK153) - Die AMFT - Arbeitsgemeinschaft Metall-Fenster/Türen/Tore - setzt in diesem Jahr die langjährige Tradition der Metallbautage fort und veranstaltet diese am 24. und 25. April 2003 im Congress Zentrum Alpbach (Tirol). Bei diesem Branchentreff für Metall- und Stahlbauer sowie für Glas produzierende Unternehmer wird es Informationen über technische und wirtschaftlich-rechtliche Entwicklungen von ausgewählten Experten geben. Der Themenkreis reicht von einer aktuellen Marktanalyse über die Auswirkungen des Inkrafttretens der Basel II-Vereinbarungen bis hin zu "Preise durchsetzen statt runter setzen".

Im Rahmen der Metallbautage werden erstmals die neuen Lehrberufe Metallbautechniker und Stahlbautechniker präsentiert. Zu welchen Ergebnissen Architekten in Zusammenarbeit mit Metall- und Stahlbauern kommen, zeigen die Architektenteams Delugan-Meissl und die Preisträger des Aluminium-Architektur-Preises 2002, Najjar & Najjar. Die Vorstellungen der Interessensvertretungen AMFT, Aluminium-Fenster-Institut und Österreichischer Stahlbauverband, runden das Programm ab, das von Peter Kantor moderiert wird.

Die Teilnahme an den Metallbautagen kostet pro Person 360,- Euro (exkl. Mwst.), für AMFT-Mitglieder 315,-- Euro (exkl. Mwst.). (us)

Rückfragen & Kontakt:

Wirtschaftskammer Österreich
Martina Schaden
Tel.: (++43-1) 50105-3412

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PWK0003