Frühlingserwachen an der Eisenstraße

Großes "Josefi-Fest" am 19. März

St. Pölten (NLK) - Erstmalig wird die Eisenstraße heuer das Frühlingserwachen mit einem großen "Josefi-Fest" am Panorama-Höhenweg feiern. Der Heilige Josef, dessen Gedenktag am 19. März gefeiert wird, gilt als Schutzpatron der Kirche, aller Handwerker und Arbeiter, besonders aber der Zimmerleute, Holzhauer und Tischler. Beim traditionellen Festtag der Zunft treffen einander daher alle "Seppen", Josefas und Josefinen, Zimmerleute und Tischler sowie alle, die gerne bei geselligen Anlässen dabei sind. Den Ehrenschutz hat Landesrat Dipl.Ing. Josef Plank übernommen.

Am Hochkogl findet ab 14 Uhr ein "Zimmermanns-Triathlon" mit Präzisionsschneiden, Bohren und Nageln statt, bei dem die Zimmerleute ihre Kräfte messen, um 15.30 Uhr wird von Plank ein Josefimost aus der Taufe gehoben. Eine extra zusammengestellte Josefi Musi, bei der neun Seppen aus sechs Kapellen mitspielen, macht Station in Ybbsitz, Randegg, St. Leonhard und am Sonntagberg. "Genuss auf höchster Ebene" versprechen St. Leonhard, die "Offene Kellertür" in den Bauernhäusern von Ybbsitz und der Sonntagberg, wo zudem eine Überraschung auf alle wartet, die an diesem Tag Namenstag haben.

Nähere Informationen beim Kulturpark Eisenstraße-Ötscherland unter der Telefonnummer 07443/866 00, Dr. Barbara Kühhas, e-mail presse@eisenstrasse.or.at.

Rückfragen & Kontakt:

Kulturpark Eisenstraße-Ötscherland
Telefon 07443/866 00

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK0005