Anton Sadjak: Pathophysiologie, Universität Graz

Wien (OTS) - Ao. Univ. Prof. Dr. phil. Anton Sadjak ist seit 1. März 2003 Universitätsprofessor für Pathophysiologie an der Universität Graz. ****

Anton Sadjak, geb. 1950 in Griffen, studierte ab 1970 Biologie und Biochemie an der Universität Graz, an der er 1976 zum Dr. phil. promovierte. Von 1974 bis 1997 war Sadjak als Assistent am Institut für Allgemeine und Experimentelle Pathologie der Universität Graz beschäftigt, 1983 habilitierte er sich für Experimentelle Patophysiologie. 1990 wurde er zum Assistenzprofessor ernannt und der Berufstitel Außerordentlicher Universitätsprofessor verliehen. Seit 1988 ist er Leiter der Arbeitsgruppe für Experimentelle Pathophysiologie.

Im Mittelpunkt seiner bisherigen wissenschaftlichen Tätigkeit stand u. a. die Entwicklung einer neuen Dauerapplikationsmethode für wasserlösliche Substanzen und deren Wirkung auf den Organismus sowie die Erfindung und Entwicklung einer implantierbaren Medikamentenpumpe für die Anwendung in der Humanmedizin. Mit dieser Erfindung gewann er 1985 die Goldmedaille bei der Weltausstellung der Erfinder EXPO 85.

Dr. Sadjak ist Mitglied vieler wissenschaftlicher Gesellschaften im In- und Ausland und hat zahlreiche Forschungs- und Förderungspreise erhalten, wie z. B. Förderungspreis der Hoechst Stiftung (1980), Förderungspreis der Theodor Körner Stiftung (1981), Innovationspreis der CA-Gewinn (1985), Innovationspreis des Landes NÖ (1987), 1. Preis am International 3rd Bari Seminar in Nephrology (1988), Förderungspreis der Österreichischen Gesellschaft für Nephrologie (1989). Als stellvertretender Institutsvorstand ist Dr. Sadjak auch in administrative und hochschulpolitische Agenden eingebunden.

Rückfragen & Kontakt:

bm:bwk/öffentlichkeitsarbeit/cb
Tel. 01/53 120-5153

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | MWI0003