Grüne Mariahilf/Schwarz-rote Allianz für zweifelhafte Garagen-Projekte in Mariahilf

Mariahilfer Grüne kritisieren Konzeptlosigkeit in der Mariahilfer Verkehrspolitik

Wien (Grüne) - Mit den Stimmen von ÖVP und SPÖ wurde bei der gestrigen Sitzung des Mariahilfer Bezirksparlaments die Errichtung zweier Tiefgaragen beschlossen: Unter dem Richard-Waldemar-Park und dem Spielplatz Ecke Mittelgasse/Aegidigasse sollen so genannte "Volksgaragen" gebaut werden.

Die Grüne Alternative Mariahilf hat aus gutem Grund gegen diese zweifelhaften Projekte gestimmt: Mit riesigem finanziellen Aufwand würden hier Garagen errichtet, die der Wohnbevölkerung nur teilweise und zeitlich befristet zu Gute kämen, dafür aber weiteren Autoverkehr verursachen würden. "Vor einer endgültigen Entscheidung über diese Garagenprojekte muß es eine aussagekräftige Bedarfserhebung, ein umfassendes Verkehrskonzept für diese Projekte, weiters eine Bürgerbefragung, sowie im Falle einer Realisierung im Gegenzug die Umgestaltung von Parkplätzen im öffentlichen Straßenraum zu Erholungsflächen geben", fordert der Grüne Bezirksrat Richard Weihs.

Rückfragen & Kontakt:

Pressebüro Grüner Klub im Rathaus: Tel: 4000-81814

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | GKR0003