Niederwieser: SPÖ verlangt Unterrichtsausschusssitzung zu Stundenkürzungen

Gehrer muss Rede und Antwort stehen

Wien (SK) Die rasche Einberufung einer Sitzung des Unterrichtsausschusses zur Frage der Stundenkürzungen fordert SPÖ-Bildungssprecher Erwin Niederwieser. "Wir Parlamentarier erhalten täglich dutzende Anrufe, E-Mails und Faxe von besorgten LehrerInnen, Eltern und SchülerInnen. An den Schulen rumort es gewaltig, LehrerInnen drohen mit Protestmaßnahmen. Gehrer muss daher dem Unterrichtsausschuss Rede und Antwort stehen", so Niederwieser Freitag gegenüber dem Pressedienst der SPÖ. ****

Unter dem Deckmantel "Entlastung der SchülerInnen" will Gehrer offenbar die Stundenkürzungen, die nichts als eine reine Sparmaßnahme darstellen, überfallsartig durchziehen. Es fehle aber an klaren Richtlinien und Informationen, die Betroffenen "sind stark verunsichert". So könne man mit dem Thema "SchülerInnen-Belastung" seriös nicht umgehen, das sei eine dilettantische Vorgangsweise. "Es müssen alle Informationen und Details umgehend auf den Tisch", schloss Niederwieser. (Schluss) cs/mp/mm

Rückfragen & Kontakt:

Pressedienst der SPÖ
Tel.: (++43-1) 53427-275
http://www.spoe.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SPK0003