HYPO ALPE-ADRIA-BANK federführend für "Kärnten-Privatstiftung"

Klagenfurt (OTS) - Mit 21. Feber 2003 wurde die Kärnten-Privatstiftung unter der Federführung HYPO ALPE-ADRIA-BANK AG ins Leben gerufen. Erklärter Zweck der Stiftung ist die Förderung des Gemeinwohls des Bundeslandes Kärnten sowie die Jugend- und Talenteförderung in den Bereichen Sport und Kultur im gesamten Alpen-Adria-Raum, wobei auf die Förderung von Einzelpersonen besonders großer Wert gelegt werden wird. Darüber hinaus soll sich die Kärnten-Privatstiftung auch im Bereich der sozialen Förderung engagieren, indem man in Not geratenen Personen und Familien zielgerichtet unter die Arme greifen will.

Die Kärnten-Privatstiftung verfügt über ein Stiftungsvermögen von derzeit 4,1 Millionen Euro, das von den Stiftern RWE Plus AG als Erststifter, der HYPO ALPE-ADRIA-BANK AG als Zweitstifter und der STRABAG als Drittstifter eingebracht wurde.

"Die Kärnten-Stiftung ist eine großartige Idee und bietet uns die Möglichkeit, finanzielle Mittel gerecht und sinnvoll einzusetzen, einerseits um unverschuldet in Not geratenen Menschen zu helfen und andererseits um den Nachwuchs punktuell und ihren Talenten entsprechend zu fördern", so Dr. Wolfgang Kulterer, Vorstandsvorsitzender der HYPO ALPE-ADRIA-BANK AG.

Der Stiftungsvorstand setzt sich aus den Personen Mag. Gert Xander, Mag. Andrea Maller und Dr. Hans-Jörg Megymorez, die alle der Hypo Alpe-Adria-Bank angehören, zusammen. Der Aufsichtsrat steht unter dem Vorsitz von Landeshauptmann Dr. Jörg Haider und weist darüber hinaus prominente Namen aus der Wirtschaft wie Dr. Hans Peter Haselsteiner (STRABAG) und Dr. Klaus Bussfeld (RWE Plus AG/KELAG) aus. Vorgesehen ist die Gründung eines Kuratoriums, das sich aus herausragenden Persönlichkeiten zusammensetzt, die sich dem Stiftungszweck sehr verbunden fühlen. Voraussetzung für eine Kuratoriumsmitgliedschaft wird ein finanzieller oder ideeller Beitrag zur Erfüllung des Stiftungszweckes sein.

Die Förderprojekte sollen einmal jährlich im Rahmen eines medienwirksamen Ereignisses von hoher sozialer Wertigkeit den Kuratoriumsmitgliedern präsentiert werden.

Die HYPO ALPE-ADRIA-BANK AG ist als internationaler Finanzkonzern (aktuelles Moody´s Rating Aa2) mit rund 200 Standorten in Österreich, Italien, Slowenien, Kroatien, Bosnien-Herzegowina, Serbien-Montenegro und Liechtenstein tätig. In ihrem im Alpen-Adria-Raum verzweigten Netzwerk beschäftigt die Hypo derzeit mehr als 2.800 Mitarbeiter und betreut mehr als 500.000 Kunden.

Rückfragen & Kontakt:

HYPO ALPE-ADRIA-BANK
Silvia Graf
PR International
Tel.: +43 (0)50202-2880
silvia.graf@hypo-alpe-adria.com
http://www.hypo-alpe-adria.com

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | HAA0001