WK-Vizepräsident Zech verlangt sofortige Senkung der Lohnnebenkosten

"Unternehmer haben enorme Vorleistungen erbracht, die Entlastung muss kommen"

Bregenz, 12.3.2003 (OTS) Unabhängig von der Umsetzung der im Regierungsprogramm festgeschriebenen Steuerreform spricht sich heute der freiheitliche Vizepräsident der WK-Vorarlberg, für eine sofortige Senkung der Lohnnebenkosten um 30 Prozent und mehr, sowie ein Modell der gestaffelten Lohnnebenkostensenkung von älteren Mitarbeitern aus, damit die Wirtschaft im internationalen Wettbewerb bestehen kann. Ab dem Alter von 50 Jahren sollte jährlich eine Lohnnebenkostensenkung von 5% pro Jahr erfolgen. Nur so, sind auch ältere Mitarbeiter mit hohem durch die Jahre gewachsenem Gehalt für Unternehmen noch tragbar und eine Altersteilzeitlösung ist nicht mehr nötig. Tatsache ist, dass ein Mitarbeiter ab 40 schon zum älteren Eisen gehört und für eine rasant wachsende Wirtschaft eher zum Absteiger als Aufsteiger zählt.****

Zech dazu: "Die Regierung kann sich nicht von den Zusagen an die Wirtschaft sukzessive verabschieden. Die Unternehmer haben in der vergangenen Periode mit viel Verständnis für budgetäre Notwendigkeiten enorme Vorleistungen erbracht. Jetzt muss allerdings auch etwas retour kommen. Daher darf die versprochene Senkung der Lohnnebenkosten, die für mich Priorität vor der angekündigte, aber wie es ausschaut schwer realisierbare Steuerreform hat, nicht auf den "St. Nimmerleinstag" verschoben werden."

Vor allem im Interesse der Klein- und Mittelbetriebe gilt es alles daran zu setzen, die zugesagten Abgabenentlastungen im zugesagten Zeitrahmen zu realisieren. Österreichs Unternehmer müssen auf Zusagen der Regierung bauen können. Die Kalkulierbarkeit der steuerlichen Rahmenbedingungen ist nicht zuletzt auch ein entscheidender Standortfaktor, so Zech abschließend (Ende)mb

Rückfragen & Kontakt:

RFW-Vorarlberg, 6900 Bregenz, Belruptstraße 27
Telefon: 05574/44037, Fax 05574/48400-4
Email: vorarlberg@rfw.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | RFW0002