US-Patentamt nimmt Geheimhaltungsanweisungen bezüglich der Patentanträge für den Supersenzor von HiEnergy Technologies zurück

Irvine, Kalifornien (OTS) - HiEnergy Technologies (Berlin, WKN 777484 / USA, OTCBB: HIET) gibt bekannt, dass das US-Patentamt (USPTO) in Reaktion auf HiEnergys Gesuch die Geheimhaltungsanweisungen bezüglich des Patentantrages für den "Atometer" (kommerzielle Bezeichnung: SUPERSENZOR) mit Autorisation der US-Army außer Kraft gesetzt hat.

"Dies öffnet die Weltmärkte für unseren Megasenzor und Supersenzor", erklärt Dr. Bogdan Maglich, Chairman und Chef-Wissenschaftler. "Wir können jetzt Kaufaufträge aus dem Ausland entgegennehmen, etwas, worüber wir seit vergangenem November mit Kunden aus dem Ausland nicht einmal sprechen konnten. Erst vor kurzem haben sich uns gute Möglichkeiten geboten, unser Produkt in Asien zu bewerben."

Im November 2002 erhielt HiEnergy Technologies Inc. sieben Geheimhaltungsanweisungen gemäß 37 C.F.R. § 5.2 vom US-Patentamt (USPTO) in Bezug auf seine US-Patentanträge und PCT-Anträge. Die Geheimhaltungsanweisungen betrafen die laufenden Patentanträge 09/788,736 und 09/833,851. Der Inhalt dieser Patentanträge wurde von der US-Army als "SECRET" eingestuft. Unterliegt ein Patentantrag einer Geheimhaltungsanweisung, darf der Patentgegenstand nicht veröffentlicht oder offengelegt werden, außer es liegt eine spezielle Genehmigung gemäß 37 C.F.R. § 5.5 vor. Sechs der Geheimhaltungsanweisungen wurden am 18. Oktober 2002 und eine am 22. Oktober 2002 erteilt.

HiEnergy beantragte die Aufhebung der Geheimhaltungsanweisung mit der Begründung, dass identische Patentanträge bereits 1999 bei europäischen und japanischen Patentämtern eingereicht wurden, die diese wiederum schon vor Erlass der Geheimhaltungsanweisungen veröffentlicht hatten.

"Der Vorteil, den Verkäufe der Megasenzor- und Supersenzor-Reihe ins Ausland bringen, ist, dass dies uns ermöglichen wird, frühe, kommerzielle Prototypen, so genannten "Beta Modelle" in Asien, dem Nahen Osten und einigen europäischen Staaten zu verkaufen und so die Erfahrungen zu sammeln, die wir für die US-Zulassung benötigen", so Dr. Maglich.

Über HiEnergy Technologies Inc.

HiEnergy Technologies Inc. hat die stoichiometrische Technologie zu Aufspüren von Sprengstoff, deren Patent bereits eingereicht ist, entwickelt, die aus der Entfernung die chemische Formel verborgener Substanzen, darin eingeschlossen Sprengstoff, biologische Kampfstoffe und Drogen, bestimmt. "Stoichiometrisch" meint ein Erkennungssystem, dass die chemische Formel unbekannter Substanzen durch Barrieren hindurch und in kurzer Zeit entziffert. Die Systeme die HiEnergy entwickelt, haben Anwendungen in mehreren Märkten, darunter Sicherheitsüberprüfungen an Flughäfen, das Aufspüren biologischer Waffen und Landminen sowie von Schmuggelware, zusätzlich zu Anwendungen in der chemischen und petrochemischen Industrie. HiEnergys Technologie ist in mehreren Jahren der Forschung und mit Hilfe von Finanzmitteln des US- Verteidigungsministeriums und des US-Zolls entwickelt worden. Die Aktien des Unternehmens werden an der Börse gehandelt, und zwar unter dem Symbol HIET in den USA bzw. der WKN 777484 in Deutschland.

Die in dieser Pressemitteilung besprochenen Themen können vorausschauende Aussagen (in Übereinstimmung mit der Definition dieses Begriffs gemäß dem Private Securities Litigation Act von 1995) enthalten. Diese Aussagen können durch die Verwendung zukunftsorientierter Begriffe wie "glaubt", "könnte", "plant", "erwartet", "mag", wird", "hat vor", "sollte" oder "nimmt an" oder deren Verneinung oder deren Variationen oder vergleichbarer Terminologie oder bei Strategiebesprechungen, die Risiken und Unsicherheiten beinhalten, identifiziert werden. Die Safe-Harbor-Bestimmungen von Sektion 21E des Securities Exchange Act von 1934 in der geltenden Fassung und Sektion 27A des Securities Act von 1933 in der geltenden Fassung sind auf vorausschauende Aussagen anzuwenden, die von HiEnergy Technologies Inc. gemacht werden. Sie sollten nicht übermäßig auf vorausschauende Aussagen vertrauen. Vorausschauende Aussagen beinhalten Unsicherheiten und Risiken. Die tatsächlichen Ergebnisse, die HiEnergy Technologies Inc. erreicht, können auf Grund solcher Risiken und Unsicherheiten signifikant von den vorausschauenden Aussagen abweichen. Diese vorausschauenden Aussagen basieren auf aktuellen Erwartungen und HiEnergy Technologies Inc. übernimmt keine Verantwortung dafür, diese Informationen auf dem neuesten Stand zu halten. Lesern wird dringend geraten, die verschiedenen Offenlegungen, die HiEnergy Technologies Inc. in seinen bei der Securities and Exchange Commission eingereichten Berichten macht, genau zu prüfen. Diese versuchen interessierte Parteien auf die Risiken und Faktoren, die das Geschäft des Unternehmens beeinflussen könnten, aufmerksam zu machen.
ots Originaltext: HiEnergy Corporate Communications

Rückfragen & Kontakt:

HiEnergy Corporate Communications
Tel.: 001 416 489 0092 oder
+49 (0)40 48 40 46 120

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | EUN0013