Gusenbauer: Neuaufteilung der Kompetenzen in der SPÖ-Bundesgeschäftsstelle

Wien (SK) "Das SPÖ-Präsidium hat heute eine Neuaufteilung der Kompetenzen und Agenden in der SPÖ-Bundesgeschäftsstelle beschlossen", teilte SPÖ-Vorsitzender Alfred Gusenbauer Mittwoch nach dem SPÖ-Präsidium in einer Pressekonferenz mit. Die beiden Bundesgeschäftsführer Norbert Darabos und Doris Bures werden sich die Außenvertretung nach Themenbereichen aufteilen und die interne Arbeit teilen. "Mit dieser Aufgabenaufteilung wird die Schlagkraft der SPÖ nach innen und außen erhöht", unterstrich Gusenbauer. Als ersten Auftrag erteilte der SPÖ-Vorsitzende den Bundesgeschäftsführern die Erstellung eines neuen Kommunikationskonzepts, an der auch SPÖ-Wissenschaftssprecher Josef Broukal, der Parlamentsklub und der Chef des SPÖ-Pressedienstes Harald Stockbauer mitarbeiten sollen. ****

Norbert Darabos ist für neue Zielgruppen, für alle SPÖ-Nebenorganisationen, für das Aktionsbüro, für die Kommunikation mit den Landesorganisationen, für die zahlreichen Personenkomitees, für die Grundlagenforschung in Koordination mit dem Renner-Institut, dem Netzwerk Innovation und der Zukunftswerkstätte sowie für den Internetauftritt der SPÖ zuständig. Zudem soll Darabos neue Konzeptionen für die inhaltliche Arbeit der SPÖ erstellen. Zu den neuen Zielgruppen zählt Gusenbauer die neuen Selbstständigen, junge, dynamische Unternehmer, den ländlichen Raum und Gruppen im städtischen Bereich, die bisher von der SPÖ nicht angesprochen wurden.

Doris Bures wird für das Personal, für Finanzen, für alle Events, dazu zählen auch die Parteitage, für die Werbetätigkeit der SPÖ wie auch für Meinungsforschung und Umfragen zuständig sein. Angesprochen auf die Rolle des SPÖ-Wissenschaftssprechers Josef Broukal unterstrich Gusenbauer, dass Broukal "einer unserer zentralen Mitstreiter im Parlament und bei öffentlichen Auftritten ist". Broukal werde sein Know-how in die Erstellung der Neukonzeption einbringen. "Sie werden noch viel Freude mit ihm haben", kündigte er den Journalisten an. (Schluss) ns

Rückfragen & Kontakt:

Pressedienst der SPÖ
Tel.: (++43-1) 53427-275
http://www.spoe.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SPK0016