Broukal zu FP-Grafs Vorwurf der Lüge: Welcher Ungeist herrscht hier?

Aufforderung an Gehrer, Stellung zu beziehen

Wien (SK) Als "unglaublichen Tiefpunkt politischer Auseinandersetzung" bezeichnet SPÖ-Wissenschaftssprecher Josef Broukal die Tatsache, dass Ex-FPÖ-Wissenschaftssprecher Graf heute den Rektor der Universität Wien, Georg Winckler, der Lüge bezichtigt. Es sei beschämend, dass FPÖ-Wissenschaftspolitik auf dem Niveau der Beleidigungen durch schlagende Burschenschafter geführt werde. Broukal fordert Ministerin Gehrer auf, zu dieser Ungeheuerlichkeit, die "wohl nicht zufällig passiert ist", Stellung zu beziehen: "Wer schweigt, stimmt zu", so der SPÖ-Wissenschaftssprecher Mittwoch gegenüber dem Pressedienst der SPÖ. **** (Schluss) cs

Rückfragen & Kontakt:

Pressedienst der SPÖ
Tel.: (++43-1) 53427-275
http://www.spoe.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SPK0009