Kadenbach: LHStv. Onodi garantiert menschliche Gesundheitspolitik in Niederösterreich

LR Sobotkas Versuch, von seiner desaströsen Finanzpolitik abzulenken, kläglich gescheitert

St. Pölten (SPI) - Bei den heutigen Verhandlungen zwischen den Gesundheits- und Finanzreferenten Wiens und Niederösterreichs wurde die Vereinbarung von Niederösterreichs Gesundheitsreferentin LHStv. Heidemaria Onodi und Wiens Gesundheitsstadträtin Elisabeth Pittermann noch einmal bestätigt: Es werden auch in Zukunft keine AkutpatientInnen aus Wiener Spitälern abgewiesen.

"LR Sobotka soll die NÖ Patienten aus dem Landtagswahlkampf heraushalten und nicht durch polemische Rundumschläge verunsichern", so SP-Landesgeschäftsführerin LAbg. Karin Kadenbach. "Es scheint, als versuche er, mit diesen unsachlichen Vorstößen von seiner desaströsen Finanzpolitik abzulenken. Diese Versuche sind kläglich gescheitert. Die einzige Garantin für eine menschliche Gesundheitspolitik in NÖ ist und bleibt Heidemaria Onodi, das hat der heutige Tag wieder einmal gezeigt", so Kadenbach abschließend. (Schluss) mp

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ Niederösterreich
Kommunikation
Alexander Lutz
02742/2255-146
0664/5329354

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NSN0004