Schasching: Entschließungsantrag "Sport in der Schule - Fit fürs Leben"

Keine Kürzung des Sportunterrichts in den Schulen

Wien (SK) Im Zuge der Debatte über die Reduktion von Unterrichtsstunden stellte die Vorsitzendes des Sportausschusses im Nationalrat, SPÖ-Abgeordnete Beate Schasching fest, dass von der Sozialdemokratischen Parlamentsfraktion in der nächsten Nationalratssitzung ein Entschließungsantrag an Bundesministerin Gehrer eingebracht werden wird, in welchem die SPÖ eine Garantie für den vollständigen Erhalt des Sportunterrichts von Gehrer fordern werde. In diesem Entschließungsantrag wird die unkreative Kürzung von zwei Stunden pro Woche generell kritisch betrachtet, besonderes Augenmerk wird aber auf die Aufrechterhaltung des Bewegungsangebots in der Schule gelegt. ****

"Es ist schon jetzt ein Skandal gegenüber der Gesundheit unserer Kinder", so Schasching Dienstag gegenüber dem SPÖ-Pressedienst, "dass im Zuge der Sparmaßnahmen in der Bildungspolitik in den letzten drei Jahren eine Reihe von unverbindlichen Übungen und daher das Sportangebot in den Schulen dem Sparstift zum Opfer gefallen sind". Sollte es nun zu weiteren Kürzungen kommen, geht das zulasten der Schulqualität und der Gesundheit unserer Kinder und damit in Folge auch zulasten des Gesundheitsbudgets.

"Meine Vision von Schule sieht ganz anders aus: Ein über den ganzen Tag verteiltes Angebot an Wissensvermittlung, Kreativität und Bewegungsangeboten sowie die Heranbildung von sozialer Kompetenz soll Österreichs Jugend fit für die Zukunft machen", schloss Schasching. (Schluss) cs/mp

Rückfragen & Kontakt:

Pressedienst der SPÖ
Tel.: (++43-1) 53427-275
http://www.spoe.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SPK0006