Literaturlesungen im Geriatriezentrum Donaustadt

Wien (OTS) - Eine Lesung von Robert Schindel bildet am Mittwoch
den Auftakt einer Reihe von Literaturlesungen im Geriatriezentrum Donaustadt des Wiener Krankenanstaltenverbundes (KAV). Insgesamt wird es vier Lesungen über das heurige Jahr verteilt geben, die jeweils von einem anderen bekannten Schriftsteller gestaltet sein werden. Der Schindel-Lesung folgen literarische Nachmittage mit Robert Menasse im Mai, Michel Köhlmeier im September und eine Lesung von und mit Peter Turrini gegen Ende des Jahres. Damit erfüllt Uta Fischer, Ergotherapeutin im Geriatriezentrum Donaustadt, den Wunsch der betagten Heimbewohnerinnen und -bewohner nach literarischen Erheiterungen.

"Gebürtig"-Autor Schindel eröffnet die Lesungsreihe

Robert Schindel wird die Lesungsreihe im Geriatriezentrum Donaustadt eröffnen. Schindel wurde 1944 geboren und ist seit dem Erscheinen seines ersten Gedichtbandes "Ohneland" im Jahr 1986 als freiberuflicher Schriftsteller tätig. Sein erster Roman "Gebürtig" aus dem Jahr 1992, erschien 2001 als Kinofilm. Seit vier Jahren sitzt Robert Schindel jener Jury als Autorenvater und -kollege vor, welche alljährlich den Ingeborg-Bachmann-Preis vergibt. Der letzte Preis in einer Reihe von Auszeichnungen, die ihm selbst verliehen wurden, war der Mörike-Preis der Stadt Fellbach im Jahr 1999.

Zum Auftakt der Lesungsreihe im Geriatriezentrum Donaustadt lädt Uta Fischer, Ergotherapeutin im KAV-Geriatriezentrum Donaustadt, herzlich ein.

o Bitte merken Sie vor:
Zeit: Mittwoch, 12. März, 15 Uhr
Ort: 1220 Wien, Langobardenstraße 122,
Geriatriezentrum Donaustadt

Wir freuen uns auf Ihr Kommen. (Schluss) bw

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz:
http://www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Wiener Krankenanstaltenverbund/Public Relations
Birgit Wachet
Tel.: 53114/60103
birgit.wachet@kav.magwien.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0015