Enquete "Solid Gold - Viel zu jung, um alt zu sein" zum Thema 50 plus

Gemeinsame Veranstaltung von ORF und IAA will neues Bewusstsein schaffen

Wien (OTS) - Der ORF und die International Advertising Association (IAA) widmen sich einer lange Zeit verkannten Zielgruppe - der Generation 50 plus. Die gemeinsam veranstaltete Enquete "Solid Gold -Viel zu jung, um alt zu sein" am Dienstag, dem 18. März 2003, um 15.00 Uhr im Studio 44 der Österreichischen Lotterien in Wien will neue Fakten beleuchten und ein verändertes gesellschaftliches Bewusstsein schaffen. Hochkarätige internationale und österreichische Vertreter der Werbebranche, Meinungsforschung und Medien diskutieren einen neuen Trend und zeigen auf, dass 50 plus kein altes Eisen, sondern pures "Solid Gold" ist. Durch die Veranstaltung führt Ingrid Thurnher, ORF.

Nach der Begrüßung durch ORF-Generaldirektorin Dr. Monika Lindner und Dkfm. Erich-Helmut Buxbaum, Präsident des Austrian Chapter der International Advertising Association (IAA), stehen Impulsreferate internationaler und österreichischer Experten auf dem Programm. Zu Wort kommen Yves Guigoz, Ph.D., Applied Science & Quality Assurance Nestlé Product Technology Centre, Schweiz, Jean Paul Tréguer, Präsident Senioragency, Wien, und Prof. Dr. Rudolf Bretschneider, Geschäftsführer Fessel-GfK Institut für Marktforschung, Wien.

Anschließend an die Impulsreferate gibt es eine Podiumsdiskussion der Referenten mit Herta Zink, Geschäftsführerin OMD Austria, Wien, Rudolf Kobza, Geschäftsführer FCB Kobza Werbeagentur, Wien, und Walter Zinggl, Geschäftsführer ORF-Enterprise, Wien.

Unterstützt wird die Enquete durch Senioragency, Allianz und Studio 44.

Rückfragen & Kontakt:

ORF-Öffentlichkeitsarbeit und Kommunikation
(01) 87878 - DW 12812
http://tv.ORF.at
http://kundendienst.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | GOK0002