AKS: 13. März: SchülerInnendemo in Wien

Wien (SK) Die Aktion kritischer SchülerInnen (AKS) ruft für den 13. März zur Teilnahme am European Action Day on Education auf. Dieser wurde vom Europäischen Sozialforum (ESF) in Florenz letzten November festgelegt. Unter dem Motto "Stop GATS - Power to the pupils" findet am 13. März eine SchülerInnendemo in Wien statt. Unterstützt werden die drei Bildungsforderungen des ESF:
- freie Bildung für Alle
- Demokratisierung der Bildungssysteme
- Gegen die Ökonomisierung der Bildung - Stop Gats ****

Für AKS-Bundesvorsitzenden Niki Kowall stehen besonders die notwendigen Demokratisierungen im Schulsystem sowie der Kampf gegen die Privatisierung des Bildungswesens im Fordergrund. "Die Durchbrechung des autoritären Gefüges unseres Schulsystems und der Kampf gegen die Vermarktung der Bildung sind zwei unserer Kernanliegen" so Kowall Dienstag gegenüber dem Pressedienst der SPÖ.

Die AKS mobilisiert SchülerInnen aus Wien, NÖ und dem Burgenland zum SchülerInnentreffpunkt am Westbahnhof. "Aus 12 Schulstädten außerhalb Wiens reisen SchülerInnen mit Zügen an, in Wien selbst sind bis dato sieben Sternmärsche zum Westbahnhof geplant" berichtet Kowall über die Vorbereitungen. Der SchülerInnenvertreter erwartet etwa 3000 TeilnehmerInnen auf der SchülerInnendemo.

Optimistisch zeigt sich auch Alexander Eibner, Schulsprecher des BG Klostergasse (Wien 18) und einer der Organisatoren des Sternmarsches 18./19. Bezirk. "Alle höheren Schulen in Döbling und Währing sind an unserem Sternmarsch beteiligt" freut sich der SchülerInnenvertreter. Treffpunkt für den 18. und 19. Bezirk ist um 8.30 Uhr bei der U6-Station Währingerstraße, ähnliche Sammelpunkte für Sternmärsche gibt es für die Bezirke 21, 22, 23, 5/6, 7/8/9, 3/11.

Die SchülerInnendemo beginnt um 9.30 Uhr am Westbahnhof und geht über Mariahilferstraße, Ring, Michaelaplatz und Herrengasse bis zur Universität. Dort vereinigen sich SchülerInnen und StudentInnen zu einem gemeinsamen Demozug der über Ring, Gonzagagasse und Stephansplatz wieder zurück zur Universität führt. (Schluss) cs/mm

Rückfragehinweis: Niki Kowall (0699) 11 40 81 42

Rückfragen & Kontakt:

Pressedienst der SPÖ
Tel.: 01/53427-275
http://www.spoe.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NSK0001