Bücherei Zirkusgasse: Schwerpunkt Rumänien

Wien (OTS) - Rumänien ist kommenden Donnerstag die literarisch-kulturelle Station, bei der die Bücherei Zirkusgasse auf ihrem Weg durch die EU-Beitrittsländer einen Stopp einlegen wird. Im Mittelpunkt wird hierbei die 1955 in Lipova geborene Autorin Carmen-Francesca Banciu sein, deren erst kürzlich erschienenes Buch "Berlin ist mein Paris. Geschichten aus der Hauptstadt" (2002) das deutsche Feuilleton zu unterschiedlichen Beurteilungen brachte. Während die "Süddeutsche" den Text als "lauwarm" bezeichnete, der nirgends anstreifen will, empfahl ihn die Frankfurter Rundschau als gelungene Stadt-Prosa.

Banciu, die seit mehr als zehn Jahren in Berlin lebt, studierte Kirchenmalerei und Außenhandel in Bukarest. Zu ihren weiteren werken zählen "Fenster in Flammen" (196), "Filuteks Handbuch der Fragen" (1995) und "Vaterflucht" (1998). Als Moderator konnte wieder der bekannte Journalist Peter Huemer gewonnen werden.

Zeitgleich wird auch die Ausstellung der beiden Künstler Georgeta Manu und Istvan Gyalai eröffnet werden. Ein landestypisches Büffet wird gereicht.

o Nähere Infos über Rumänien auch unter:
http://www.erdkunde-online.de/1401.htm
Ort: Bücherei Zirkusgasse (2., Zirkusgasse 3)
Termin: Donnerstag, der 13. März 03
Beginn: 19 Uhr
Der Eintritt ist frei

Allgemeine Informationen:
o Städtische Büchereien:
http://www.wien.gv.at/bsj/buch/standorte.htm
(Schluss) hch

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz:
http://www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Mag. Hans-Christian Heintschel
Tel.: 4000/81 082
hch@m53.magwien.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0004