>Gewinn-MoneyWorld 2003< im Salzburg Congress: Informationen, die bares Geld bringen

Finanzminister Karl-Heinz Grasser kommt

Salzburg (OTS) - Private Interessenten und Fachbesucher haben am
13. März die optimale Gelegenheit, sich umfassend über das Themenspektrum Finanzdienstleistungen, Geld und Kapital zu informieren: Denn die >Gewinn-MoneyWorld 2003< geht von 10.00 bis 20.00 Uhr im Salzburg Congress über die Bühne. Die Eintrittskarte berechtigt auch zum Besuch aller Seminare und Unternehmensvorträge sowie des "Fidelity Investmentforums".

Attraktiver Ausstellermix

Insgesamt präsentieren bei der vom Fachmagazin "Gewinn" und Reed Exhibitions Messe Salzburg veranstalteten >Gewinn-MoneyWorld 2003< im neuen Salzburger Kongresshaus internationale und nationale Aussteller aus den Bereichen Banken, Anlagenberatung, Investmentfonds und Versicherungen ihre Produkte und Dienstleistungen - darunter Quadriga, ecetra/brokerjet, R&S Software, IMB Vermögensverwaltung, Credit Suisse Asset Management, Nordea, Schoellerbank, Citibank, Fidelity Investments, Wiener Städtische, Scottish Mutual, Constantia/Immofinanz und BAWAG Salzburg. Weiters werden Commerzbank, UBS Warburg, Dresdner Kleinwort Wassersein, die Stuttgarter Börse, HSBC Trinkhaus & Burkhardt ihre Produkte auf dem Gemeinschaftsstand "Zertifikate" vorstellen. Als Sponsoren unterstützen BMW und IBM die >Gewinn-MoneyWorld 2003<.

Informationen, die bares Geld bringen

Absolut hochkarätige Informationen zu klassischen Anlageformen wie Sparbuch, Bausparvertrag, Fonds, Hedge-Fonds oder Lebensversicherungen, der staatlich geförderten Pensionsvorsorge oder den gesetzlichen Rahmenbedingungen fürs Erben und Schenken werden an den Messeständen vermittelt. Aber auch das in 45-Minuten-Modulen aufgebaute gratis besuchbare Seminar- und Vortragsprogramm bietet ein in die Tiefe gehendes Themenspektrum, das von diversen Börse- und Immobilien-Anlageformen, über Online-Trading bis hin zur Fondsbesteuerung reicht.

Finanzminister Grasser mit dabei

Wenn es ums Geld, darf zudem einer nicht fehlen, der Fiskus. Daher wird am späteren Nachmittag auch Finanzminister Mag. Karl-Heinz Grasser zu Westösterreichs größtem Finanzevent im Salzburger Kongresshaus erwartet. Der Minister trifft im Laufe des Nachmittags im neuen Salzburger Kongresshaus ein und nimmt um 18.30 Uhr vor Messebesuchern und Ausstellern zu aktuellen wirtschaftspolitischen Themen wie Pensionsvorsorge, Rolle von Kapitalmarkte und Börse sowie dem geplanten Doppelbudget Stellung.

Wer sicherheitshalber gleich wissen will, wie viel einen an Pension erwartet, kann sich seine Ruhestandsbezüge am Stand der Sozialversicherungsanstalt der gewerblichen Wirtschaft auf Euro und Cent ausrechnen lassen (Personalausweis mitbringen). Ein Besuch der >Gewinn-MoneyWorld 2003< lohnt sich also in mehrfacher Hinsicht. (+++)

Wichtig: Diese Presseinformation und Fotos sind auch im Internet unter http://www.reedexpo.at bzw. unter
http://www.moneyworld.at/xjournalist.html downloadbar.

Für weitere Presseinformationen wenden Sie sich bitte an

Bild(er) zu dieser Meldung finden Sie im AOM/Original Bild Service, sowie im OTS Bildarchiv unter http://bild.ots.at

Rückfragen & Kontakt:

Reed Messe Salzburg GmbH/Pressebüro:
Mag. Paul Hammerl
Tel.: 00 43 (0) 662/4477-143, Fax -411
Paul.Hammerl@reedexpo.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | RES0002